Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

So kurz hätten diese Filme sein können

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

Mit diesem Jodel fing alles an. Ein Nutzer aus Hamburg schlug den Hashtag #crashmovie vor und forderte damit alle anderen User dazu auf, ihre eigene Version eines Filmendes vorzuschlagen, das dafür gesorgt hätte, dass der Film schlagartig beendet worden wäre.

Sein Beispiel: ein tragisches jähes Ende für Harry Potter.

Doch ein weiterer Nutzer hatte eine Idee, wie man denselben Film noch kürzer hätte machen können:

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

Gut, dass Hogwarts in Großbritannien liegt.

Aber auch andere Klassiker finden durch Jodler ein vorzeitiges Ende:

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

Mit diesem Ende hätte es keine Rolle gespielt, für welche Pille sich der Held in "Matrix" entscheidet.

Auch vor Kinderfilmen machten die Jodler nicht Halt:

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

So hätten wir Nemo gar nicht erst finden müssen.

Auch das nächste Ende hätte den kompletten Film gekürzt:

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

Sitz, Forrest, sitz!

Das Ende aus dem nächsten Jodel hätte uns allen viel Herzschmerz erspart:

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

Spoiler-Warnung: Immerhin schafft er es am Ende doch noch nach Hause.

Auch im nächsten Jodel trifft es einen Klassiker:

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

Das Konzept von Mrs. Doubtfire ist unter heutiger Betrachtung ohnehin ein wenig seltsam.

Aber auch Disney wird nicht verschont:

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

Ein Film über ihr Leben als züchtige Hausfrau wäre vermutlich weniger interessant gewesen als das Original.

Doch Mulan ist nicht der einzige Disney-Film, der durch Jodler verändert wurde:

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

Vielleicht hätte Nala dann einfach die Hauptrolle gespielt?

Den letzten Jodel dieser Liste würden wir gerne in die Realität übertragen:

Jodel-Nutzer erfinden vorzeitige, alternative Filmenden

Dadurch hätte sich nicht nur der Film, sondern die Weltgeschichte und vermutlich auch Leonardo DiCaprios und Kate Winslets Karriere geändert.