200 Euro im Monat sparen: 3 Tricks, mit denen es klappt

Geldnot? Kenn ich nicht!

200 Euro im Monat sparen: 3 Tricks, mit denen es klappt

Geld sparen ist nicht einfach. Das wissen wir alle. Doch es gibt ein Vorgehen, welches dir hilft, Monat für Monat 200 Euro zu sparen. Dieser Trick nennt sich Kaufdiät. Dahinter steckt ein modifiziertes Einkaufserhalten, welches einen dazu anhält, das eigene Einkaufsmuster zu überdenken.

Drei simple Tricks helfen dir dabei. Wenn man sie anwendet, kann man Monat für Monaten viel Geld sparen!

200 Euro im Monat sparen: 3 Tricks, mit denen es klappt

#1: Vorratsschrank leeren!

Ich denke hier muss sich jeder schuldig bekennen. Wir haben alle Sachen im Küchenschrank, die schon sehr lange auf ihre Verwendung warten und nicht genutzt werden. Das alles wurde mit Geld bezahlt und ist so nahe totes Kapital, bis es verwendet wird. Sollte es schon vor der Verwendung abgelaufen sein, bzw. ungenießbar sein, wurde das Geld komplett sinnlos vernichtet. 

Was du also machen solltest: Gehe deinen Vorratsschrank ganz genau durch und zaubere in den nächsten Tagen und Wochen Essen mit den scho vorhandenen Dingen. Dadurch nutzt du dein Kapital und gibts erstmal kein Geld für neue Nahrungsmittel aus. 

Weiter auf der nächsten Seite. 

200 Euro im Monat sparen: 3 Tricks, mit denen es klappt

#2: Konsumverzicht

Der Wirtschaft wird dadurch keinen Abbruch getan und dir hilft es immens! Kaufe nicht blindlings alles was dir grade lecker vorkommt.Denke immer kurz nach, ob du das wirklich brauchst. Am Besten schreibst du dir zu Hause schon eine Einkaufsliste. Dadurch weißt du, was du noch zu Hause hast und was du wirklich noch brauchst. SO kommen keine Impulskäufe zustande. 

Auch bei Angeboten solltest du aufpassen. Diese sind zwar toll, aber wenn du etwas nur kaufst, weil es grade im Angebot ist, du es aber gar nicht isst und es dann schlecht wirst, hast du trotzdem Geld dafür ausgegeben. Da bringt es dir rein gar nichts, dass es 30% billiger war.

Den letzten Tipp gibt es auf der folgenden Seite.

200 Euro im Monat sparen: 3 Tricks, mit denen es klappt

#3: Verpackungen vermeiden und Stoffbeutel mitnehmen 

gehe bewusst einkaufen. Versuche so wenig unnötige Verpackungen, wie möglich zu kaufen. Obst kannst du in Stoffbeuteln tragen, Käse und Wurst, sowie Fleisch kannst du in Tupperdosen verpacken lassen. Bei Getränken solltest du darauf achten, dass du Pfandflaschen kaufst.

Was auch immens wichtig ist, ist es Stoffbeutel zum Einkaufen mitzubringen, in denen du die Einkäufe nach Hause bringen kannst. Jedes Mal eine neue Plastiktüte zu kaufen ist zwar bei einem Mal nicht viel Geld, aber bei mehren Malen läppert es sich doch. 

Mit diesem letzten Tipp schützt du nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Denn ohne funktionierende Natur und Umwelt auch keine Lebensmittel, die du kaufen kannst. Das ist also eine Win-Win-Situation!

Wenn du dich disziplinierst und dich an diese Tricks hälst, kannst du schnell Einiges an Geld sparen!