10 Postboten, die einfach keinen Bock mehr hatten

Aufgegeben beim Paket aufgeben

Für einige Großstädter ist der DHL-Bote die wohl festeste Beziehungs-Konstante in ihrem Leben: Er sieht uns samstags früh mit dem Kater unseres Lebens oder aber (halb-) nackt, wenn unser Päckchen mal wieder genau in den sieben Minuten geliefert wird, in denen wir unter der Dusche stehen. 

Doch jede Beziehung geht bekanntlich auch mal durch Krisen, bei denen der eine Partner am liebsten das Handtuch werfen würde – unser Paketzusteller und wir sind da keine Ausnahme, wie du anhand dieser 10 Beispiele siehst. Die folgenden Paketboten wollten nämlich vor allem eines: einfach aufgeben!

#1: Der Meister der Tarnung

Wer bei diesem höchst komplizierten Suchbild das verborgene Paket in unter fünf Minuten entdeckt, muss ein wahres Genie sein. 

#2: Der Passiv-Aggressive

Geht leider nicht, denn wenn ich meinen Job kündige und zuhause bleibe, kann ich leider nicht mehr so viel Sch**** bestellen. Dann sind wir am Ende beide joblos und ohne Paket zuhause, lieber DHL-Mensch.

#3: Der Verwirrte

Recycling hin oder her, normalerweise wirft man die Pakete erst nach Erhalt und Öffnen in den Altpapier Container (selbst wenn der unser Wunschnachbar ist).

#4: Der Sportler

Ein Wurf (durchs geöffnete Fenster), ein Treffer (direkt in die Toilettenschüssel). Okay, aber dann wühlen wir doch lieber in unserem Wunschnachbar, dem Altpapier Container.

#5: Der Tetris-Fan

Was nicht passt, wird passend gemacht, alias reingequetscht, alias mit Klebeband an den Briefkasten gepappt. Danke (für nichts). 

#6: Der Mysteriöse

Das Paket befindet sich in der "anderen" Postfiliale. Welche, fragst du dich? Das ist die, deren Name nicht genannt werden darf!

#7: Der Unschlüssige

Sie wohnt höchst wahrscheinlich in dem Haus, das als Adresse auf dem Paket vermerkt ist und wäre unter der Klingel zu erreichen, die ihren Namen trägt. 

#8: Der Transformers-Fan

Kennt ihr schon den neuen Teil, in dem Briefkasten Pakete annehmen und unterschreiben? Ab morgen im Kino!

Paket, das mit Blutstropfen bedeckt ist

#9: Der Gruselige

Wir hoffen, es war nur Nasenbluten oder die Vorliebe für überreife Erdbeeren. So oder so: Ein bisschen gruselig ist es schon!

#10: Und zum Schluss, der, der uns wieder an das Gute im Postboten glauben lässt

Nicht nur die süßeste unerwartete Geburtstagsnachricht, sondern auch die süßeste als Smiley getarnte lachende Kartoffel der Welt!