Das bedeuten deine Träume wirklich

Dein Unterbewusstsein will dir etwas mitteilen.

Das bedeuten deine Träume wirklich
Quelle: Pexels

Kannst du dich jeden Morgen an deine Träume erinnern? Vielleicht wunderst du dich dann manchmal, auf welche fantastischen Abenteuer dich dein Unterbewusstsein in den nächtlichen Stunden mitnimmt. Schon seit der Antike versuchen wir, unsere Träume zu deuten. Was dir deine Träume mitteilen möchten, erfährst du hier.

Es heißt, im Traum verarbeiten wir die Erlebnisse des Tages - doch warum haben deine Träume dann meistens gar nichts mit dem zu tun, was du zuvor gesehen, gespürt oder gehört hast? Das liegt daran, dass manche Träume wie Metaphern zu deuten sind - das heißt, sie stehen symbolisch für etwas anderes. Einige Motive kehren dabei immer und immer wieder auf.

Auf den folgenden Seiten erfährst du, was sie bedeuten - klick dich durch! 

Das bedeuten deine Träume wirklich
Quelle: Pexels

Du träumst, du wirst verfolgt

Du träumst davon, dass dir jemand oder etwas im Nacken sitzt und nicht locker lässt, ganz egal, wie schnell du rennst? Die Deutung dieses Traums ist simpel: Dich lässt wortwörtlich etwas nicht los. Vermutlich fliehst du vor einer unerwünschten Aufgabe oder einem Problem. Um diesen lästigen Traum loszuwerden, stelle dich deinen Schwierigkeiten.

Das bedeuten deine Träume wirklich
Quelle: Pexels

Du träumst vom Tod

Es heißt, man kann nicht vom eigenen Tod träumen - höchstens vom Moment des Sterbens, nach dem man meist schweißgebadet aufwacht. Dabei heißt es, im Traum zu sterben bedeute, man werde tatsächlich lange leben.

Träumt man jedoch vom Tod eines geliebten Menschen, geht das meist mit einer Veränderung der Beziehung zu diesem einher. Haben sich deine Gefühle dieser Person gegenüber vielleicht verändert, ohne dass du es bewusst bemerkt hast? 

Träumst du von Menschen, die bereits gestorben sind, vielleicht sogar erst kürzlich, versucht dein Unterbewusstsein, mit diesem Verlust abzuschließen.

Das bedeuten deine Träume wirklich
Quelle: Pexels

Du träumst davon, zu fallen

Ein solcher Traum kann durchaus wörtlich genommen werden: Du fürchtest dich davor, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Du hast das Gefühl, du kannst einen Teil deines Lebens nicht mehr kontrollieren oder festhalten. Insbesondere nach einem Erfolg sorgen sich viele Leute so in den Träumen darum, dieses Glück wieder zu verlieren.

Das bedeuten deine Träume wirklich
Quelle: Pexels

Du träumst davon, den Bus / Zug / Flieger zu verpassen

Das Transportmittel steht in diesem Fall dafür, dass du dich davor fürchtest, eine große Chance zu verpassen. Insbesondere dann, wenn du vor einer wichtigen Entscheidung stehst, kann dich dieser Traum heimsuchen - denn du willst unbedingt "an Bord" der richtigen Wahl sein. 

Das bedeuten deine Träume wirklich
Quelle: Pexels

Du träumst, du seist nackt

Der Klischee-Traum: Du stehst nackt vor einem Raum voller Leute. Dabei kommt es aber darauf an, welche Umgebung dein Traum dir vorgaukelt: Ist er verbunden mit dem Eindruck, alle würden dich anstarren, bedeutet der Traum Unsicherheit und Verletzlichkeit. Bist du im Traum nackt, ohne dich dabei furchtbar zu schämen, bedeutet das, dass du anderen mehr von deinem Selbst zeigen möchtest.

Das bedeuten deine Träume wirklich
Quelle: Pexels

Du träumst, du seist gefangen

Auch dieser Traum kommt meist zu einem Zeitpunkt, an dem du vor einer wichtigen Entscheidung stehst. Er will dir sagen, dass du aktuell noch nicht dazu imstande bist, die richtige Wahl zu treffen und bittet dich effektiv um mehr Zeit zum Überlegen.