10 Designs, bei denen wir uns fragen: Was haben sich die Macher dabei gedacht?

Willkommen in der Designhölle

Eine junge Frau, die amüsiert und ratlos zugleich aussieht

Die 10 unverständlichsten Designideen

Nicht alles was glänzt, ist gold, wie man so schön sagt. Manchmal fragt man sich einfach nur "Wer zur Hölle hat sich das ausgedacht". Wir haben in die Tiefe der Designhölle geschaut und 10 Fails gefunden, die wir nicht begreifen können, vielleicht habt ihr Erklärungen, was sich jemand dabei gedacht haben könnte und wieso man sowas kaufen sollte. 

Freut euch auf 10 mal Kopfschütteln, ein durch die Nase ausschnaufendes Lachen und viele Fragezeichen in euren Köpfen: 

Eine mehr als fragwürdiges Tassen-Design

#1 Wach-auf-Tasse

Die Tasse, die CosmeBuzzanito wohl eher geschenkt bekommen hat, macht dich nicht nur mit der morgendlichen Dosis Koffein wach. Nein, sie pickst dir mit den süßen Öhrchen des kleinen Fuchses passend in beide Augen. Du kannst sie zwar zu lassen, aber du brauchst keine Sorgen haben, dass du wieder einschläfst oder müde bist. Der dezente Schmerz wird dich am Morgen schon aufwecken! 

Sieht zwar süß aus und sieht auch so aus als wäre es handgemacht, etwas Praktisches können wir aber an dem Design nicht finden!

Eine recht spezielle Leggins ist auf dem Bild zu sehen.

#2 die etwas andere Leggins

Mal davon abgesehen, dass die Farbe der Leggins schon etwas speziell ist und die Person wahrscheinlich bei hellerem Licht unbekleidet aussieht, auch mal davon abgesehen, dass das Motiv auf dieser beigen Leggins durchaus komisch ist - also eine Katze mit Brille in der Größe immer wieder symmetrisch auf dem Bein verteilt, okay - aber welcher Mensch kam auf die Idee genau diese Katze auf die Mitte des Hinterteils zu drucken?!

Können wir uns bitte einen Moment fragen, ob genau an der gleichen Stelle symmetrisch auf der Vorderseite auch die Katze ist und wie das wohl aussieht? 

Zu sehen ist ein Wandbemalung auf einer Toilette, die nach etwas ganz anderem aussieht.

#3 tolle Wandbemalung

Wer kommt auf die Idee, dass das ein schönes Muster für eine Wand in einer Toilettenkabine sein sollte? Wer? Also dieses braun und dann auch noch diese wie abgewischte Fleckenmuster...

Ich möchte nicht direkt daneben sitzen und mein Geschäft verrichten, ihr etwa? Fällt einem das beim Streichen nicht auf?

Doch auf Toiletten gibt es noch ganz andere fragwürdige Designideen: 

Eine Toilette direkt vor einem Fenster vor dem eine Bank steht.

#4 schöne Aussicht

Ach, ist das herrlich, wenn man während der Toilette direkt auf den Gehweg gucken kann, wo natürlich auch eine Parkbank steht. Diese gemütliche Parkbank steht direkt vor dem Fenster? Ach, macht doch nichts, dann ist man auf der Toilette nicht alleine! 

Bei der Größe des Fensters könnte man zwar denken man sitzt eher hinter einem Schaufenster, aber wer braucht schon Privatsphäre? 

Ihr denkt, es geht nicht schlimmer? Wartet nur ab wir haben noch einige Designperlen für euch:

Ein Kindersitz, auf dem Belle von die "Schöne und das Biest" zusehen ist, aber verzerrt.

#5 Belle hat so'n Hals

Klar, für so ein wunderschönes Design auf dem Kindersitz gibt man doch gerne 138 Dollar, also umgerechnet etwa 125 Euro aus. Warum denn auch nicht? Wie Belles Hals sieht irgendwie komisch aus und ist viel zu dick und viel zu dunkel? Das siehst du falsch. Der Kopf passt einfach allgemein überhaupt gar nicht zu dem Größenverhältnis des Körpers! Und schon ist das Problem gelöst. 

Aber auch Baymax auf dem nächsten Bild hat ein etwas unpassend zu großes Körperteil...

10 Designs, bei denen wir uns fragen: Was haben sich die Macher dabei gedacht?

#6 Aufblashilfe

Nein, das ist nicht das wonach es aussieht! Sondern bloß der Teil des Ballons an dem man ihn aufpustet. Dass er die gleiche Farbe wie die Figur hat und zusätzlich auch noch einen sehr auffällige Form hätte einem bestimmt nicht vorher auffallen können, nein... 

Wir fragen uns nur ein bisschen, was dann auch noch dieses kleine rosa Viereck am Ende ist? Das macht es fast noch ein bisschen lustiger, oder? 

#7 das wohl wichtigste Apostroph, dass es jemals gab

Also der Name des Restaurants ist ja schon mal das eine, das winzige Apostroph, dass versucht alles zu retten das andere! Aber dürfen wir mal bitten den Werbespruch von der "Küche", die "Anu" gehört übersetzen: 

Finger leckend (also besonders lecker). Taschen liebend (also besonders günstig). Gutes Essen. 

Klar, da denkt man doch direkt an gutes Essen, an was sonst? 

Die Briefkästen auf diesem Foto scheinen einfach in völlig willkürlicher Reihenfolge angebracht zu sein.

#8 die etwas andere Aufteilung

Manchmal ist ja ein wenig Abwechslung ganz nett und es muss ja auch nicht immer alles total spießig und steif sein. Aber jetzt mal ehrlich, der arme Postbote. Erst fängt es total sinnvoll in zwei Reihen an und dann? Was ist dann passiert? Sollte daraus mal abstrakte Kunst werden? Sind die Briefkästen einfach dran geschmissen worden? Steckt da ein System dahinter das wir einfach nicht verstehen? 

Wie auch immer... wir sind froh, dass wir nicht die Namen auf den Kästen suchen müssen, um zu verstehen, wo welche Briefe rein kommen! 

Die 8 auf diesem Kartenspiel ist ganz eindeutig falsch herum.

#9 man muss kurz genauer hinsehen, um es zu erkennen

Manche Kleinigkeiten sind viel schlimmer als auffällige Dinge! Hast du direkt gesehen, dass die 8 falsch rum ist? An sich ist es ja egal, eine acht ist eine acht. Aber jetzt wo man es gesehen hat, macht es einen irgendwie wahnsinnig, oder? 

Der Text auf dem Becher passt nicht zu den Avocadohälften, die beide nämlich einen Kern haben.

#10 "Du vervollständigst mich"

Aww, wie süß >you complete me< (du vervollständigst mich)! Aber warte mal. Bei diesen Avocadohälften haben beide Seiten einen Kern... was bedeutet: sie passen nicht zusammen. Was bedeutet: sie können sich gar nicht vervollständigen. Was bedeutet: Dieser Becher ist eher ein gemeiner Diss als eine nette Botschaft. 

Sieht zwar hübsch aus, verfehlt aber völlig sein Ziel!