Putzfrauen finden Brief mit geheimem Inhalt und veröffentlichen ihn: Jetzt wird Josh überall gesucht

Das hatte sich die Autorin des Briefs bestimmt anders vorgestellt...

Posted by PRYZM Nottingham on Wednesday, January 2, 2019
Quelle: Facebook

Was manche Clubbetreiber und -angestellte nach einer durchzechten Partynacht so auf dem Boden ihrer Establishments finden, könnte bestimmt ganze Bücher füllen. Von Handys über Portemonnaies bishin zu losen Geldscheinen sammelt sich am Ende der Nacht so einiges in den Fundbüros von Bars und Diskotheken.

Doch was diese Putzfrauen am 1. Januar diesen Jahres nach einer Silvesterparty in diesem britischen Club fanden, war selbst ihnen neu.

Worum es sich bei diesem Fund handelte, erfährst du auf der nächsten Seite...

Posted by PRYZM Nottingham on Wednesday, January 2, 2019
Quelle: Facebook

Die Angestellten des PRYZM Clubs in Nottingham staunten nicht schlecht, als ihnen ihre Reinigungskräfte einen weißen, ungeöffneten Umschlag überreichten. Auf dem geheimnisvollen Fundstück stand nur der Name "Josh" sowie der Hinweis, der Umschlag solle um Mitternacht geöffnet werden.

Weil die Angestellten sich wohl aber nicht zusammenreißen konnten, öffneten sie ihn selbst und konnten nicht fassen, was der Inhalt des Briefs ihnen offenbarte.

Welche brisante Nachricht sich im Umschlag befand, erfährst du auf der nächsten Seite...

Posted by PRYZM Nottingham on Wednesday, January 2, 2019
Quelle: Facebook

Auf dem Zettel, den die Clubbetreiber aus dem Umschlag zogen, befand sich die folgende, als Gedicht formulierte, Nachricht:

"Josh,

'speziell' ist das Wort, mit dem ich die vergangenen Jahre beschreiben würde,

ich sammel dich später, nachdem du ein paar Bier intus hast, wieder ein.

Es gibt einen Grund, weshalb ich heute Abend nicht mitkommen konnte,

ich habe jemanden darum gebeten, dir diesen Brief um Mitternacht zu überreichen.

Ich hoffe, wenn du ihn liest, wirst du von Freude überwältigt sein -

die Frage ist nur: Mädchen oder Junge?

Frohe neues Jahr, ich hoffe, du hattest Spaß,

vielleicht steckst du ihn mir das nächste Mal lieber in den Hintern.

In Liebe,

Sarah"

Offensichtlich wollte die Autorin Josh pünktlich zu Mitternacht mitteilen, dass sie von ihm schwanger ist. Doch leider fand der Brief nie den Weg zum gewünschten Empfänger.

Die Clubmitarbeiter stellten ihn daraufhin auf ihre Facebookseite, wo sie unter dem Hashtag #findjosh nach dem zukünftigen Vater fahndeten.

Wie die Facebook-Community darauf reagierte, erfährst du auf der nächsten Seite...

Putzfrauen finden Brief mit geheimem Inhalt und veröffentlichen ihn: Jetzt wird Josh überall gesucht
Quelle: Facebook/pryzmnottingham

Die meisten User machten sich einen Spaß aus Joshs verzwickter Situation.

"Wie viele Joshs schieben gerade totale Panik? ahahaha"

"Klingt wie die moderne Version von Cinderella"

"Auf einem New Yorker Dancefloor hätte dieser Brief niemals überlebt!"

"Sarah hat eine angenehme Handschrift. Heirate sie!"

"Josh machte sich um Mitternacht aus dem Staub und wurde nie wieder gesehen"

Andere verlinkten ihre Freunde, die den Namen Josh tragen, unter dem Beitrag oder fragten nach, ob sich der werdende Papa inzwischen gefunden hätte. Leider konnte diese Frage bisher noch nicht öffentlich beantwortet werden.

Aber vielleicht haben auch einfach die User mit der folgenden Vermutung Recht...

Putzfrauen finden Brief mit geheimem Inhalt und veröffentlichen ihn: Jetzt wird Josh überall gesucht
Quelle: Facebook/pryzmnottingham

Unter dem ursprünglichen Beitrag machen sich nämlich auch kritische Stimmen breit:

"Ich glaube ja, dass das Clubmanagement den Brief selber geschrieben hat, um ordentlich Promo für den Nachtclub zu machen lol JOSH IST NICHT REAL. SARAH MAG ES NICHT IN DEN HINTERN"

Die Wahrheit werden wir möglicherweise nie erfahren.