Die verrücktesten Anfragen, die Fotografen bekommen haben

Als Fotograf erlebt man die abwechslungsreichsten Dinge - allein schon wenn über ein Fotoshooting verhandelt wird, bekommen Fotografen verrückte Anfragen.

Wenn man eine alte Kamera verkaufen möchte, kann man verrückte Anfragen bekommen
Quelle: imago images / Westend61

Nicht nur als Fotograf, sondern vielmehr generell als Selbstständiger erlebt und beobachtet man merkwürdige Dinge und bekommt verrückte Anfragen gestellt. Auf Reddit berichten einige Fotografen von ihren komischen Erfahrungen, die so absurd sind, dass man Mühe damit hat, sie zu glauben.

#1: Verrückte Anfragen bekommt man als Fotograf zuhauf

"Ich habe eine alte Kamera auf Ebay verkauft, für vielleicht 50$, und einer hat mich gebeten, sie ihm umsonst zu schicken, damit er dafür einen Bericht auf seinem YouTube-Kanal machen kann. Ich bin nicht der Hersteller von dieser gebrauchten Kamera, nur ein Kunststudent, der versucht ein bisschen Geld zu machen, also weiß ich nicht wie er sich gedacht hat, dass ein Bericht über meine alten Kamera auch nur irgendeinen Vorteil für mich hätte haben sollen. Und dann stellte sich heraus, dass er nur zehn Abonnenten hatte, ich weiß echt nicht was er sich gedacht hat, was er da tut (du hast zehn Abonnenten aber fängst deine E-Mail an mit "Hi ich bin Name - besser bekannt als Kanalname"???).

Ich habe es irgendwie geschafft, das in meiner richtigen Arbeit als Fotograf zu vermeiden, aber ich lache immer noch über diesen Ebay-Typen".

[Beckerbelieveit via Reddit]

Beim nächsten Beispiel fragt man sich echt, was sich derjenige, der die Anfrage gestellt hat, nur dabei gedacht hat...

Hochzeitsfotografen bekommen die absurdesten Anfragen
Quelle: imago images / blickwinkel

#2: Na klar macht der Fotograf das Shooting für deinen Kumpel umsonst... nicht

"Ich bin nun schon seit zwölf Jahren Fotograf. Ich werde regelmäßig danach gefragt, ganze Hochzeiten umsonst zu fotografieren. Nicht immer von Instagram-Influencern. Ein Mal hat dieser Typ (den ich noch nicht mal so sehr mochte) mich darum gebeten, eine Hochzeit für seinen Freund umsonst zu fotografieren. Jemanden, von dem ich noch nicht mal gehört hatte, bis zu dieser Interaktion.

Ich stelle mir nur vor, man geht in ein Restaurant und fragt nach dem absolut besten Gericht, dass sie dort haben, für null Dollar und sagt denen, dass es gut für deren Geschäft sein würde, das so zu machen".

[Richsii via Reddit]

Das Mädchen aus der nächsten verrückten Anfrage kann ihre Unwissenheit ja noch auf ihr junges Alter schieben...

Über die Bezahlung eines Fotoshootings sind sich Fotograf und Model nicht immer einig
Quelle: Pexels

#3: Wie, der Fotograf zahlt nicht dafür, dass er mich fotografieren darf?

"Eine Influencerin hat mich gebeten, sie zu fotografieren und bevor ich überhaupt die Chance hatte, ihr meine Preise zu nennen, entschied sie mir ihre zu geben, über 300$ für mich, für 30 Minuten sie zu fotografieren, einer der Hauptverkaufsargumente war, dass sie "mich darin lehren könnte, wie man sein Social Media in Schwung bringen und wachsen lassen könnte".

Das Mädchen war 15...

Bearbeitet, um es klarzustellen: Sie hat verlangt, ihr 300$ zu zahlen, wohingegen sie normalerweise wenigstens mich bezahlen müsste. Ich verlange nicht mal so viel haha".

[PeterPanBean via Reddit]

Eine solche Vorstellung von der Richtung der Bezahlung innerhalb eines Fotoshootings scheint aber verbreitet zu sein...

Eine Influencerin war geschockt, dass sie für das Shooting nicht bezahlt werden würde
Quelle: imago images / Westend61

#4: Verrückte Anfragen als Fotograf - man soll sogar draufzahlen für seinen Beruf?

"Ich hatte eine 'Influencerin', die versuchte ein Fotoshooting mit mir zu arrangieren. Als ich meine Preise erwähnte, war sie geschockt, weil sie die Annahme vertrat, dass ich sie aus irgendeinem Grund bezahlen würde".

[Amuro_Ray_Gunner via Reddit]

Das nächste Beispiel wirft auch nicht gerade das beste Licht auf die guten Umgangsweisen sogenannter "Influencer"...

Als Weihnachtsmann am Strand erlebt man die merkwürdigsten Dinge
Quelle: imago images / Westend61

#5: Da geht man eigentlich nur an den Strand, um sich zu entspannen...

"Ich habe einen langen grau-weißen Bart, der natürlicherweise viele Witze darüber provoziert, wie der Weihnachtsmann auszusehen. Wir haben dieses Jahr Weihnachten in Punta Cana verbracht  und ich habe dieses alte Hawaii-Hemd mit Rentieren und Weihnachtszeug darauf.

Am Nachmittag des 1. Weihnachtsfeiertages ging ich den Strand hinunter und wurde sofort von all diesen Frauen in Bikinis umringt, die ein Selfie mit dem Weihnachtsmann machen wollten. Ich war für alles zu haben. Es schien nach viel Spaß auszusehen und wenn eine Horde kichernder Frauen auf meinem Schoß sitzen und ein Foto machen wollen, wer bin ich, mich zu beschweren?

Aber es wurde ziemlich schnell unerträglich. Jede von ihnen wollte 20 Fotos aus verschiedenen Winkeln, in verschiedenen Posen, mit unterschiedlichem Hintergrund und anderen Lichtwinkeln haben. Ich verstand nicht, was da abging bis eine von denen erwähnte, wie bekannt das auf Instagram werden würde und dass sie 'herausfand, was der Weihnachtsmann macht, um sich nach Heiligabend zu entspannen'.

Danach war es nur noch irgendwie irritierend, also habe ich verweigert, weitere Fotos mit mir machen zu lassen, einzige Ausnahme ein Kind, das fragte, was die Instagram-Meute wiederum wütend machte, was es natürlicherweise nur noch irritierender machte. Letztendlich habe ich den Strand und die Pool-Gegend für den Rest der Woche gemieden.

[Ken_Thomas via Reddit]

Der nächste Fotograf hat sich bestimmt auch gedacht "soll ich jetzt hierbleiben oder unauffällig flüchten?"...

Während eines Shooting hat sich eine Frau auf die Straße gestellt und ein Banner hochgehalten
Quelle: Pexels

#6: Was hat er da bloß miterlebt?

"Ich war in New York und dieses Mädchen (sie sollte in ihren 20ern gewesen sein) kam auf mich zu und sagte mir, ich solle von ihr ein Foto machen. Ich dachte, das wäre eine generelle Anfrage. Immerhin, um für meinen Stolz einzutreten, ließ ich die Kamera sinken, um eine architektonische Perspektive zu bekommen. Aber dann, als ich zu ihr hinsah, stand sie in der Mitte der Straße, mit einem Arm an einem Auto (das sie angehalten haben musste, da der Verkehr weiterging) und in der anderen Hand hielt sie ein Transparent auf dem "Leben" stand.

Bis zu diesem Tag hatte ich keine Ahnung, wovon ich da Zeuge wurde!"

[certainly_imperfect via Reddit]

Und wieder ein Beispiel dafür, dass sich manche Influencer für die Krönung der Schöpfung halten...

Dass man eine gesamte Hochzeit umsonst fotografiert bekommt, kann doch keiner ernsthaft glauben
Quelle: Pexels

#7: Wenn kleine Influencer sich für die Promis schlechthin halten

"Eine hat mich gebeten, ihre gesamte Hochzeit, einen ganzen Tag, zu fotografieren, noch dazu ein Verlobungs-Fotoshooting unter Wasser (ich mache auch Fotografien unter Wasser) und ein paar Flitterwochen-Fotos irgendwo... Alles zur 'Präsentation'... Ich habe direkt höflich 'nein' gesagt und sie hat in einer herablassenden Art angefangen, mich zu fragen ob ich wüsste, wer sie sei und was das für meine Karriere bedeuten würde... sie hatte ungefähr 10.000 Follower weniger als ich und ich fotografiere nicht mal Hochzeiten wie ich betonte, also war es nicht mal zu meinem eigenen Vorteil, selbst wenn sie Millionen von Followern gehabt hätte.

Oh und ein 'Influencer'-Typ hat mich gebeten, mit ihm ein kostenloses Nacktshooting zu machen. Ich habe abgelehnt aber ihm viel Glück gewünscht... Er hat mir dann ein Foto von seinem Glied geschickt. Ich habe ihn angezeigt."

[rhgarton via Reddit]

Das war es mit den wirklich haarsträubenden, verrückten Anfragen, die Fotografen schon so erhalten haben. Wir hoffen, du hattest wenigstens mehr Spaß als die Fotografen in den jeweiligen Situationen!