Mutter wollte Verkäuferin nutzen, um Kind eine Lektion zu erteilen

Doch EDEKA Werner postete die passende Antwort

Auf dem Bild sieht man das Logo von EDEKA, wo eine Mutter dem Kind eine Lektion erteilen wollte und EDEKA postete dazu einen Facebook-Post.

Immer wieder trifft man auf Menschen, die keinen Respekt gegenüber anderen aufbringen können und ohne nachzudenken einfach beleidigende Dinge sagen. So auch diese Mutter aus Bayern, die ihrem Kind, das anscheinend nicht so gerne lernt, eine Lektion erteilen wollte. Vor der Fleischtheke bei EDEKA sagte sie ihrer Tochter, wenn sie weiterhin in der Schule nicht lerne, würde sie auch an der Fleischtheke arbeiten müssen. 

Dass diese Aussage eine so große Welle machen würde, hätte die Mutter wahrscheinlich nie geahnt! Auf den nächsten Seiten lest ihr, wie die Filiale reagierte!

Auf dem Bild sieht man das Logo von EDEKA, wo eine Mutter dem Kind eine Lektion erteilen wollte und EDEKA postete dazu einen Facebook-Post, so reagierten die Mitarbeiter.

Die Mitarbeiterinnen Linda Goldfuß und Sigrun Tröbs arbeiten beide in der Filiale und hörten die Bemerkung der Mutter. Sie sind geschockt. Gegenüber der Bild-Zeitung sagten sie: "Ich arbeite seit fast 40 Jahren in dem Beruf, den ich sehr liebe. Diese Frau weiß offenbar nicht, was wir täglich leisten und was wir wissen müssen."

Nun wehrt sich die EDEKA-Filiale mit einem langen Facebook Post gegen die Anschuldigungen der Mutter. Und der Post ging viral! Auf der nächsten Seite könnt ihr ihn lesen:

Dieser Post geht an die junge Mutter, welche heute vor unserer Fleischtheke mit dem Finger auf die Verkäuferin gezeigt...

Posted by EDEKA Werner - Lebensmittelkompetenz am Obermain on Wednesday, May 29, 2019

"Dem können wir nicht zustimmen! Wenn Ihr Kind weiterhin nichts lernt, dann steht es in der Schlange am Arbeitsamt!", schreibt die EDEKA Filiale auf Facebook und wendet sich damit direkt an die Mutter. Hier arbeiten nur gut ausgebildete Fachkräfte, viele von ihnen haben die mittlere Reife oder sogar ein Abitur. Der Beitrag wurde innerhalb kürzester Zeit mehr als 54-Tausendmal geteilt und hat mehr als 10.000 Kommentare. 

"Einen Abschluss in Empathie und Menschlichkeit, Respekt und Wertschätzung erhält Ihr Kind nicht in der Schule - aber das erledigen wir später gerne für Sie. Falls Ihr Kind doch den Abschluss schafft und mit etwas Glück vielleicht dann doch hinter unserer Fleischtheke steht und eine Ausbildung macht, dann werden Menschen wie Sie trotzdem mit einem Lächeln bedient, da es bei uns gelernt hat, dass jeder Mensch Respekt verdient. Auch wenn es manchmal etwas schwerer fällt!