Wenn dieses Detail auf eurer Rechnung steht, solltet ihr handeln

Achtet jedes Mal darauf!

Wenn dieses Detail auf eurer Rechnung steht, solltet ihr handeln

Jeder versucht so gut es geht Geld zu sparen. So auch Restaurants, Bars und andere Gastronomien. Sei es durch (nicht vorhandene) Qualität der genutzten Lebensmittel oder durch schlechte Bezahlung. Doch eine Sache gibt es, die sie direkt vor eurer Nase machen und ihr bemerkt es nicht mal. Es steht auf jeder Rechnung drauf: die Steuer. Fragt ihr gar nicht erst nach der Rechnung, kann die Bedienung eure komplette Rechnung ungebucht einfach kassieren — und mit dem Geld machen, was sie möchte. Doch der Trick funktioniert auch, wenn ihr eine Rechnung bekommt. Oder wenn ihr glaubt, eine bekommen zu haben. Denn bei so ziemlich allen Kassensystemen kann man eine sogenannte Zwischenrechnung drucken. 

Was das bedeutet, erfahrt ihr auf der nächsten Seite. 

Wenn dieses Detail auf eurer Rechnung steht, solltet ihr handeln

Normalerweise hat das Finanzamt direkten Zugang auf die Kassen und Rechnungen von Gastronomien. Doch wenn die Buchungen nur in der Zwischenablage gespeichert und dann gedruckt werden, ist dies nur temporär und hat keinen Einfluss auf die Steuern. Durch einen kleinen Vermerk auf der Quittung kann man schnell erkennen, dass es sich nicht um eine offizielle Rechnung handelt. Die Zeit hat in einer Recherche berichtet, dass diese Rechnungen häufig als „Rechnungsentwurf“, „Bar-Beleg“, „Vorabrechnung“ oder „Zwischenbeleg“ bezeichnet werden.

Weiter auf der nächsten Seite. 

Wenn dieses Detail auf eurer Rechnung steht, solltet ihr handeln

Daniel Stricker, Sprecher der Hamburger Finanzbehörde sagt der Zeit: „Gastronomen haben ein großes Interesse an einer Kasse, die ihre Angestellten nicht manipulieren können. Wenn es aber um die Steuer geht, sieht ihr Interesse völlig anders aus — da möchten sie gerne ein von ihnen manipulierbares System.“

Achtet also immer darauf, wenn ihr die Quittung bekommt. Wenn ihr bemerkt, dass ihr eine solche Zwischenrechnung erhalten habt, verlang sofort nach der offiziellen Rechnung vom Kellner. Denn solltet ihr das nicht tun, macht ihr euch, wenn auch unwissentlich, zum Mittäter.