McDonalds: Die Lasche an den Pommes hat eine versteckte Funktion

Ein Fast-Food-Fan enthüllt auf seinem Twitter-Account einen nützlichen Lifehack mit der Pommes-Verpackung von McDonalds, denn es gibt eine Funktion

Die Verpackung von Pommes bei McDonalds hat eine kleine Extra-Funktion.
Quelle: IMAGO / Waldmüller

Sie sind bei jeder Fast-Food-Bestellung ein absolutes Muss: Pommes. Und auch bei McDonalds gehören sie garantiert zu den meistgekauften Produkten überhaupt. Wer hätte also geglaubt, dass es bei dieser Beilage noch irgendetwas gibt, das wir noch nicht entdeckt haben? Wie wäre es mit einer super nützlichen Funktion?

Ein McDonalds-Besucher postet einen Trick auf seinem Twitter-Account, der von  vielen Pommesliebhabern als eine absolute Offenbarung gefeiert wird wir wollen mal genau unter die Lupe nehmen, ob die Kritik von manchen anderen Usern berechtigt ist.

Worum es sich bei diesem Trick handelt, erfährst du auf der nächsten Seite...

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen deine Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf www.unnuetzes.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Twitter-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Twitter übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Habt ihr euch schon mal gefragt, wofür die Lasche an der Seite der Pommesverpackung ist? Diesem Twitter-Account zufolge, ist sie dafür da, Ketchup und Mayo getrennt von den eigentlichen Pommes zu halten.

Und das macht natürlich Sinn. Schließlich ärgern wir uns viel zu oft darüber, wenn wir beispielsweise im Auto keine separate Ablage haben, auf der wir das Ketchup- oder Majo-Tütchen ausdrücken können, um unsere Pommes hineinzudippen.

Und wenn wir den Ketchup einfach direkt auf die Pommes geben, ist der obere Teil meistens regelrecht davon durchtränkt, während die untere Portion am Ende nichts mehr vom Ketchup abbekommt.

Was die Twitter-Community von diesem Trick hält, erfährst du auf der nächsten Seite...

Nicht alle finden den Pommes-Trick direkt nützlich.
Quelle: IMAGO / Rüdiger Wölk

Während einige User die Idee feiern, sind andere kritischer.

"Um den gesamten Ketchup versehentlich auf dein schönes, sauberes T-Shirt zu katapultieren?", fragt beispielsweise einer.

Eine anderen Person hat einen weiteren Einwand gegen diesen Trick.

"Du kannst alles so falten, dass am Ende daraus eine Ablage besteht", behauptet ein anderer.

Und mit dieser Behauptung könnte er sogar recht haben, wie die gepostete Bild-Antwort einer weiteren Userin zeigt...

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen deine Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf www.unnuetzes.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Twitter-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Twitter übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Lügen", behauptet diese Userin und zeigt als Beweis die tatsächliche Verpackung einer bei McDonalds gekauften Portion Pommes, bei der die auf dem Ursprungsbild vorhandenen Falten fehlen.

Es mag also sein, dass McDonalds seine Pappbehälter tatsächlich nur deshalb auf einer Seite länger gemacht hat als auf der anderen, damit die Pommes mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit hinausfallen.

Und doch kann man diese Seite mit ein wenig Geschick so biegen, dass sie auch noch einen zweiten Nutzen erfüllt. Es sei also jedem selbst überlassen, was er mit diesem Lifehack anfängt.

McDonalds überrascht uns immer wieder.
Quelle: IMAGO / Ralph Peters

Halten wir also fest: 

Die Lasche oben ist bestimmt nicht nur zufällig so groß und elastisch und die Technik, sie umzuknicken, ist wirklich praktisch. Wie gut das Ganze funktioniert, sollten wir alle also unbedingt bei unserem nächsten McDonalds-Besuch auszuprobieren. Die Pommes-Verpackung ist übrigens nicht die einzige mit einer versteckten Funktion bei McDonalds!