Laut Studie: Das sind die 10 stressigsten Jobs

Bist du nach einem langen Arbeitstag erschöpft? Dann kann es gut sein, dass dein Job, laut Studie, auf der Liste der stressigsten Jobs zu finden ist.

Welcher Job ist wohl besonders Stressig?
Quelle: imago images / Cavan Images

Viele von uns kennen es, den alltäglichen Stress, den man hat, wenn man Job, Dating-Life, Familie und Sport unter einen Hut bekommen möchte. Wir jonglieren uns durch den Tag, planen ein Meeting nach dem nächsten und fragen uns am Ende des Tages, wo eigentlich die Zeit geblieben ist. Doch machen wir uns den Stress wirklich selber oder ist es unser Job, der uns stresst? Eine Studie des amerikanischen Jobportals careercast.com will nun herausgefunden haben, welche Jobs die stressigsten sind. Hierfür wurden unterschiedliche Berufe untersucht und anhand bestimmter Kriterien bewertet.  

Ob dein Beruf dazugehört, erfährst du auf den nächsten Seiten: 

Der Beruf des Taxifahrers ist ganz schön stressig.
Quelle: imago images / Future Image

#10 Taxifahrer

Fangen wir mit Platz 10 des Rankings an. Der Beruf des Taxifahrers erfüllt gleich mehrere der untersuchten Kriterien: Die Fahrer sind nicht nur für sich, sondern auch für ihre Gäste sowie andere Autofahrer, Fußgänger und Fahrradfahrer verantwortlich. Die Erwartung an sie ist zudem sehr hoch, da ein Gast sicher und pünktlich von A nach B kommen möchte. Kein Wunder also, dass der Job auf dieser Liste zu finden ist. 

Der Alltag eines Managers kann ganz schön anstrengend sein.
Quelle: imago images / PhotoAlto

#9 Manager 

Jeder, der eine Position mit Verantwortung bekleidet, weiß, dass hier auch Stress mit einhergehen kann. Wer eine Manager- bzw. Vorstandsposition bekleidet, kennt derartige Tage mit nicht enden wollenden Meetings nur zu gut. Hinzu kommen Geschäftsreisen, auswärtige Termine und gleichzeitig eine hohe Erwartungshaltung: Wenn falsche Entscheidungen getroffen werden, kann das im schlimmsten Fall zu einem Jobverlust anderer Mitarbeiter führen. 

Ein Pressesprecher steht oft zwischen zwei Fronten.
Quelle: imago images / PhotoAlto

#8 Pressesprecher

Ein Pressesprecher steht oft unter der Beobachtung der Öffentlichkeit. An ihm ist es Fehler, Entscheidungen und Änderungen eines Konzerns nach außen hin zu kommunizieren - egal, ob man sie unterstützt oder nicht. Fehler kann sich ein Sprecher nicht erlauben. 

Nachrichtensprecher berichten über die Geschehnisse der Welt.
Quelle: imago images / agefotostock

#7 Nachrichtensprecher

Ähnlich wie bei den Pressesprechern stehen auch die Nachrichtensprecher unter der Beobachtung der Öffentlichkeit. Alles was sie an die Zuschauer kommunizieren, muss genauestens recherchiert und faktenbasierend sein. Eilmeldungen müssen Nachrichtensprecher gekonnt vermitteln können. Objektive Berichterstattung ist hier gefragt, jeder Fehler kann fatale Folgen haben.

Wenn ein Event nicht gut läuft, werden meistens die Eventmanager dafür verantwortlich gemacht.
Quelle: imago images / Future Image

#6 Eventmanager

Wer bereits eine eigene Party veranstaltet hat, weiß, was das für einen Stress bürgen kann. Eventmanagern geht das genauso, sie tragen mit die Verantwortung, ob ein Event gut läuft oder nicht. Hinzu kommen oftmals die Verwaltung eines hohen Budgets, Zeitdruck und kurzfristige Entscheidungen, die den Job wohl nicht gerade entspannter gestalten.

Ein Rundfunksprecher steht im Interesse der Öffentlichkeit.
Quelle: imago images / Everett Collection

#5 Rundfunksprecher

Auch der Job des Rundfunksprechers hat es in das Ranking geschafft und belegt Platz 5. Ähnlich wie beim Nachrichtensprecher stehen auch sie im Interesse der Öffentlichkeit und müssen auf ihre Wortwahl genauestens achten. Wie kommt das Gesprochene beim Zuhörer an, wurde es zu ungenau vermittelt und interessiert es überhaupt die Öffentlichkeit, was gesprochen wird? Diese und ähnliche Fragen beschäftigen Rundfunksprecher. 

Der Job des Polizisten gehört zu den stressigsten.
Quelle: imago images / Sven Simon

#4 Polizist

Ein Polizist erfüllt gleich mehrere der untersuchten Kriterien. Ihre Aufgabe ist es, für Recht und Ordnung zu sorgen, Menschen und die staatliche Verfassung zu schützen. Nicht nur physisch sind sie häufig gefragt, sondern auch psychisch können sie durch Drohungen und Beschimpfungen angegriffen werden. Sie müssen ständig auf der Hut sein, dass Gefahr lauern könnte, sobald sie im Einsatz sind. Diese stressvolle Kombination aus mehreren Faktoren lässt den Job eines Polizisten auf Platz 4 dieses Rankings auftauchen.

Ein Pilot reist naturgemäß viel.
Quelle: imago images / ITAR-TASS

#3 Pilot

Ohne Frage tragen Piloten eine große Verantwortung für das Leben ihrer Passagiere. Sie müssen sich, ihre Crew und die Passagiere sicher von A nach B bringen. Auch das ständige Reisen erhöht das Stresslevel eines Piloten, Zeitverschiebung inklusive.

Feuerwehrmänner sind einem hohen Stresslevel ausgesetzt.
Quelle: imago images / Tim Oelbermann

#2 Feuerwehrmann

Kaum ein anderer Job spielt so sehr mit dem Leben und Tod wie der eines Feuerwehrmanns. Hier ist ein hohes Stresslevel vorprogrammiert, sie versuchen nicht nur Menschen aus brennenden Häusern oder Autos zu retten, sondern müssen auch sich selbst dabei schützen. Ein Feuerwehrmann weiß nie, was der Tag bringen wird, die Sirene heult auf und los geht die Fahrt ins Ungewisse. 

Ein Soldat wird psychisch und physisch gefordert.
Quelle: imago images / photothek

#1 Soldat

Wer ganz genau aufgepasst hat, den dürfte der erste Platz der Studie der stressigsten Jobs nicht verwundern: Immer wieder erleben Soldaten gefährliche Situation, um andere Leben zu retten. Ihnen wird psychisch und physisch viel abverlangt und oft befinden sie sich auf monate-, wenn nicht sogar jahrelangen Einsätzen, ohne ihr Zuhause sehen zu können und ohne die Gewissheit, gesund wiederkommen zu können.