Dein Geburtsmonat soll einiges über deine Gesundheit verraten

Wann bist du geboren?

Ein Baby, das gerade geboren ist und dessen Geburtsmonat etwas über mögliche Krankheiten verrät

Unser Geburtsmonat beeinflusst mehr als du dachtest...

Denn der Monat, in dem wir geboren wurden, beeinflusst nicht nur das Sternzeichen und entscheidet darüber, ob unsere Geburtstagsparty drinnen oder draußen stattfindet, sondern hat eine immense Einwirkung auf mögliche chronische Erkrankungen. 

Wissenschaftler der Universität Alicante fanden heraus, dass die Wahrscheinlichkeit, an einer bestimmten chronischen Erkrankung zu erkranken, viel mit unserem Geburtsmonat zutun hat. Hierfür stellten die Wissenschaftler eine Studie auf, in denen 30.000 Menschen auf bestimmte Erkrankungen untersucht wurden und die Ergebnisse sind wirklich interessant. 

Neugeborenes, dessen Geburtsmonat Einfluss auf Erkrankungen hat

Wieso beeinflusst der Geburtsmonat chronische Krankheiten? 

Professor Jose Antonio Quesada zeigt durch seine Studie, dass Umwelteinflüsse auf Kinder bereits vor der Geburt einwirken und damit auf die kindliche Entwicklung. Dazu gehören die Einflüsse wie Temperaturen, saisonale Einflüsse, Vitamin D, Viren, ultraviolettes Licht, Allergene etc. 

Am glücklichsten können sich Babys schätzen, die im September geboren sind. Im September-Geborene gelten als die gesündesten Babys und sind am wenigsten anfällig für chronische Krankheiten. Die Studie hat ebenfalls herausgefunden, dass September-Babys im Durchschnitt auch schlauer sein sollen.

Welche Prognosen gibt es für Babys, die in den anderen Monaten geboren wurden? 

Baby, dessen Gesundheit von Geburtsmonat beeinflusst wird

Für welche chronischen Krankheiten sind Menschen also laut ihres jeweiligen Geburtsmonats anfällig? 

Januar - Migräne, Wechseljahrsbeschwerden und Herzinfarkte
Februar - Osteoarthritis, Schilddrüsenprobleme und Blutgerinnsel
März - Verdauungsprobleme, Rheuma und Arthritis
April - Tumore und Bronchitis
Mai - Chronische Allergien
Juni - Inkontinenz
Juli - Chronische Rückenschmerzen und Asthma
August - Arthritis und Blutgerinnsel
September - Schilddrüsenprobleme und bösartige Tumore
Oktober - Hohe Cholesterinwerte und Anämie
November - Krampfadern
Dezember - Bronchitis und Asthma

Dazu muss gesagt werden, dass es keinesfalls zu einer dieser Krankheit kommen muss, weil man in einem bestimmtem Monat auf die Welt gekommen ist. Die Studie stellte lediglich eine erhöhte Korrelation zwischen Monat und Krankheit fest. Also keine Sorge!