An den Orten solltest du dein Geld nicht aufbewahren

Geld sollte eigentlich immer sicher verstaut werden, damit es uns nicht verloren geht. Deswegen solltest du es auf keinen Fall an diesen Orten aufbewahren:

Viele verstecken ihr Geld an Orten wie dem Bettkasten oder in einem "Zweit-Portmonee".
Quelle: imago images / eyevisto

Wir freuen uns immer wieder darüber, wenn wir mit kleinen Tricks viel Geld sparen können, selbst wenn es nur ein paar Euros sind, fühlen wir uns danach wie die Spar-Könige bzw. Königinnen schlechthin. Vor allem wenn wir Dinge wie Toilettenpapier oder Desinfektionsmittel selbst herstellen, sparen wir auf Dauer nicht nur Geld, sondern auch Zeit! Aber dann kommt die große Frage: Wohin mit dem gesparten Geld und an welchem Ort sollten wir es besser nicht aufbewahren? 

Auf den nächsten Seiten erfährst du mehr!

Geldscheine sollte man nicht unter dem Bett aufbewahren.
Quelle: imago images / Thomas Eisenhuth

#1 Unter dem Bett/ der Matratze

Vor allem unter den Deutschen scheint es besonders verbreitet zu sein, den Banken zu misstrauen und aufgrund dessen das Geld lieber in einem sogenannten "Sparstrumpf" unter das Kopfkissen oder unter die Matratze zu stecken. Schlau ist das aber leider nicht. Denn sicherlich hast du schon mal davon gehört, dass Diebe genau davon natürlich wissen und so "leichte Beute" machen können, wenn sie bei dir einsteigen.

Aber auch Ort Nummer 2 ist weit verbreitet:

Frauen haben auch oftmals viel Geld in ihren Handtaschen.
Quelle: imago images / Westend61

#2 Handtaschen

Nicht selten haben Frauen mehrere Handtaschen. Und in jeder Handtasche bleibt auch ab und zu etwas liegen, was wir nicht in die nächste einräumen. Da sammelt sich schon mal einiges an Geld an. Aber wie bei dem "Matratzen"-Trick, der keiner ist, ist es eine ebenso unsichere Art um Geld aufzubewahren. Lass das also lieber bleiben und behalte dein Geld im Auge, bzw. nimm es mit! 

Aufbewahrungsboxen sind kein guter Ort, um Bargeld zu verstecken.
Quelle: imago images / INSADCO

#3 Sortierboxen 

Auch die berühmt berüchtigten Aufbewahrungsboxen sind kein guter Ort, um Bargeld zu verstecken. Schließlich sind sie schnell durchwühlt und ein beliebter Anlaufplatz, an dem Diebe meist als erstes suchen, wenn sie Bargeld ergattern wollen. 

Sparschweine sind ein beliebter Platz für Münzen und Scheine.
Quelle: imago images / MiS

#4 Sparschwein

Auch wenn es süß aussieht und dir deine Oma sowas kauft bzw. schenkt: sicher ist es nicht! Denn wo sucht man als erstes nach Geld? Richtig, dort, wo man es erwartet und es einem auch noch wie auf dem Silbertablett präsentiert wird: im Sparschwein. 

Die Örtlichkeit, bei der man kein Geld verstecken sollte: hinter dem Bilderrahmen.
Quelle: imago images / Westend61

#5 Der Bilderrahmen

Bestimmt hast du es schon in Filmen gesehen: Viele Leute kommen auf die Idee, ihr Bargeld oder etwas Wichtiges wie Wertpapiere oder geheime Dokumente hinter dem Bilderrahmen zu deponieren. Keine gute Idee, denn den Trick kennen inzwischen alle! 

Im Nachttisch haben viele Leute ihr Geld aufbewahrt.
Quelle: imago images / imagebroker

#6 Nachtschrank 

Wenn du dein Geld auch in deinem Nachttisch versteckt hältst, solltest du das fix ändern, denn an diesem Ort suchen die meisten Diebe als erstes. Als sicher gilt dieses "Versteck" also nicht. 

Der Wäschekorb ist kein geeigneter Platz zur Aufbewahrung von wertvollen Dingen.
Quelle: imago images / imagebroker

#7 Wäschetruhe 

Der Wäschekorb ist kein geeigneter Platz zur Aufbewahrung von wertvollen Dingen. Dann könntest du es gleich wie das Playmobil Männchen machen und deine Geldscheine aufhängen, denn die Diebe suchen auch an diesem Ort nach wertvollen Gegenständen oder Geld.