Lehrer erzählen von den dümmsten Spickversuchen ihrer Schüler

Egal, wen man fragt, jeder Schüler hat schon einmal im Leben gespickt. Hier erzählen die Lehrer von den dümmsten Spickversuchen, die sie je erlebt haben

Die Idee von dem Schüler den Spickzettel in dem Getränkepäckchen zu verstecken, ist gar nicht so schlecht.
Quelle: imago images / imagebroker

Man kann bekanntlich viele Dinge bereuen, wie den letzten Online-Einkauf oder wenn man sich von den Eltern wieder einmal nervige Sprüche anhören muss, ohne danach gefragt zu haben. Vermutlich haben wir auch alle als SchülerInnen wenigstens einmal gespickt, mal mehr und mal weniger klug. Aber hoffentlich bist du dabei nicht erwischt worden. Denn bei Reddit offenbaren Lehrer nun die dümmsten Spickversuche ihrer Schüler.

Auf der nächsten Seite geht´s los:

Der Vertretungslehrer hat schnell verstanden, dass der Schüler versucht hat, den Test eines Anderen zu kopieren und hat damit den Spickversuch entlarvt.
Quelle: imago images / PhotoAlto

#1 Der Blankotest

"Ich habe mich im ersten Lehrjahr für die Geschichtsklasse eines anderen Lehrers eingeschrieben. Einer der Schüler saß dort die ganze Zeit mit einem Blankotest. Er wartete, bis ein anderer seinen Test in den Korb auf dem Schreibtisch legte, ging dann nach vorn und griff sich die Kopie des Tests des anderen Studenten.

Ich saß einfach nur da und sah zu, wie es passierte, und schrieb eine kurze E-Mail an den Vertretungslehrer. Als der Junge mit dem Kopieren der Antworten fertig war, versuchte er, beide Tests in den Korb zurückzulegen. Ich nahm seinen Test von oben ab, schrieb eine riesige 0 darauf und gab ihm den Test zurück.

Er senkte nur seinen Kopf und verließ den Raum. Das Ganze wurde schweigend erledigt, und keiner der anderen Schüler bemerkte überhaupt, was passiert war."

[SalemScout via Reddit]

Kommen wir zu Spickversuch Nummer 2:

Wenn ein Lehrer immer wieder denselben Multiple-Choice-Test verwendet, darf er sich nicht über die Schummelei der Kinder wundern.
Quelle: imago images / Panthermedia

#2 Der Lehrer und sein Multiple-Choice-Test

"Nicht gerade ein schlechter Versuch, nur faul von Seiten meines Lehrers. In meinem letzten Jahr an der Highschool, 1994, wollte der Geschichtslehrer in jenem Jahr auch gehen. Jede Woche gab es einen 10 Fragen Multiple-Choice-Test, der einfach 20% unserer wöchentlichen Note ausmachte.

Die Sache ist die, dass er die Tests fast ein Jahrzehnt lang nie geändert hat, so dass die aktuelle Klasse alle Tests aus der Klasse des Vorjahres erhielt und einfach eine Zehnwort-Memo bilden musste. Niemand hat in dieser Klasse jemals gelernt oder aufgepasst, aber wir hatten alle verdammt nochmal Einsen. Geh einfach am Freitag in die Klasse, frag deinen Kumpel, wie der Satz lautet, und geb die Antwort im Test an und kassier eine Eins.

Dieser Kerl, Mr. Thompson, hatte eine schlimmere Senioritis als die echten Senioren."

[Ralph-Hinkley via Reddit]

Kommen wir zur besten Schummelei eines Schülers:

In manchen Highschools sind die Lehrer so alt, dass es ihnen egal ist, ob Schüler mogeln.
Quelle: imago images / Mint Images

#3 Zwei Schummeleien auf einen Streich

"Ich besuchte die gleiche Highschool wie mein älterer Bruder. In der zweiten Woche meines zweiten Studienjahres fragte er mich, wer mein Chemielehrer sei. Als ich ihm sagte, wer er sei, sagte er, dass er mir ein paar absolute Fakten nennen würde und dass ich zwischen den Zeilen lesen sollte. Diese Fakten waren:

Dieser Lehrer konzentriert sich buchstäblich zu 100% auf jeden Schüler, der an seinen Schreibtisch in der vorderen rechten Ecke des Klassenzimmers kommt, um mit ihm zu sprechen.

Sein Klassenbuch ist immer für die aktuelle Klasse offen, auf dem Tisch vorne im Raum in der Mitte.

Er benotet mit einem Druckbleistift, der mit 0,5 mm HB-Bleistiftmine arbeitet.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Lehrer im Alter von Anfang 70 genau wusste, was er tat, es war ihm einfach egal. Vielleicht wusste er unseren Mut zu schätzen."

[valarmorghulis via Reddit]

Manche Schüler sind so gerissen und kopieren einfach einen Text aus dem Internet und kopieren ihn, um den Lehrer damit zu täuschen.
Quelle: imago images / ingimage

#4 Die billige Kopie

"Ein Student musste eine Filmkritik schreiben. Die Arbeit, die er einreichte, enthielt HTML-Links und Werbung. Er hatte die Seite aus dem Browser ausgedruckt."

[MioneDarcy via Reddit]

Abschreiben fällt früher oder zumindest später auf: 

Wenn ein Schüler vorher nie seine Aufgaben erledigt hat und auf einmal etwas abgibt, ist der Lehrer eventuell irritiert.
Quelle: Unsplash

#5 Der arme Schüler, da macht man einmal was...

"In der 5. Klasse war ich dafür berüchtigt, dass ich Projekte nie pünktlich abgab. Ich weiß nicht, warum ich so war. Ich habe einfach nie die Hausaufgaben oder Projekte gemacht. Jedenfalls habe ich, als ich endlich eines pünktlich abgegeben hatte, meinen Klassenkameraden davon erzählt. Während der Mittagspause verschwand es jedoch von meinem Schreibtisch. Ich musste meinen Lehrer davon überzeugen, dass ich es tatsächlich gemacht hatte. Jemand hat es gestohlen, meinen Namen ausradiert und den eigenen eingetragen. Der einzige Grund dafür, dass dies herausgefunden wurde, war, dass die ganze Klasse wusste, dass ich die Aufgabe erledigt hatte, und nach etwas Detektivarbeit fand mein Lehrer meine Aufgabe mit dem gelöschten Namen. Der Beitrag hat mich aus irgendeinem Grund auf diese Idee gebracht."

[bacon_and_eggs via Reddit]

Kommen wir zum Schummelversuch Nummer 6:

Abschreiben ist gerade wenn man es nicht plant, besonders einfach, denkt sich die Schülerin.
Quelle: Unsplash

#6 Irgendwann...klappt es doch!

"Kein Lehrer, aber... Mein Stiefbruder und ich waren auf der High School in derselben Englischklasse. Wir hatten einen Multiple-Choice-Test für ein Buch, das wir zu Ende gelesen hatten. Mein Stiefbruder bat darum, auf die Toilette zu gehen, und während er unterwegs war, rief jemand unseren Lehrer herbei, um eine Frage zu stellen. Als mein Stiefbruder wieder reinkam, kniete sich die Lehrerin nieder und ging mit sehr leiser Stimme die Fragen des Schülers durch. Er sah sich um und sah die Lehrerin nicht, und in der Annahme, dass sie herausgetreten war, schnell seinen Test aufhob und (immer noch stehend und seinen Test in die Luft hebend) schrie "In Ordnung, wer hat die Antworten auf Test B?!!!"....die Lehrerin stand dann auf und bat ihn, sie auf dem Flur zu treffen. Ich brach in Gelächter aus.

Ironischerweise führte das Verlassen des Klassenraums seitens der Lehrerin dazu, dass alle den idealen Zeitpunkt zum Abschreiben hatten. 

[BeerNcheesePlz via Reddit]

Manchmal versuchen sich auch die Grundschüler daran, bei ihren Klassenkameraden zu spicken.
Quelle: imago images / Panthermedia

#7 Das war wohl nix!

"Mein Vater ist Lehrer und einer der Schüler in einer seiner Klassen versuchte, beim klugen Jungen, der direkt neben ihm saß, abzuschreiben. Leider war die Handschrift des klugen Jungen so unordentlich, dass der Betrüger sowieso alle Antworten falsch hatte."

[raise-your-weapon via Reddit]