10 Menschen erzählen von falschen Freunden

Menschen glauben gerne, dass sie ihre Freunde wirklich kennen würden. Bis zu dem Moment, indem sie merkten, dass sie falsch sind. 10 Menschen erzählen:

Die Freunde bemerkten irgendwann, dass sie gar keine echten Freunde waren.
Quelle: imago images / Westend61

An kalten und feuchten Tagen sind viele von uns gerne im warmen zu Hause, lümmeln auf der Couch, "kurieren" ihre Erschöpfung aus, schauen ihre Lieblingsserien auf Netflix oder anderen Streaming-Diensten und genießen es nicht nach draußen zu müssen. Auch gute Freunde wissen wir an diesen Tagen und kalten Stunden besonders zu schätzen - zumindest sollten wir das. Wenn man dann jedoch herausfindet, dass sie gar keine Freunde sind, ist man immens enttäuscht. 10 Menschen erzählen von genau diesem Moment, in dem sie merkten, dass sie falsche Freunde hatten. 

Der Moment, als er bemerkte, dass die Freunde nicht seine waren, war enttäuschend.
Quelle: imago images / YAY Images

#1 Viel Geld und Zeit

"Nachdem ich sie ein paar Mal regelrecht angefleht hatte, mich zu irgendwelchen Veranstaltungen einzuladen, wurde mir schließlich klar, dass ich nicht wirklich ihr Freund war. Der Herzschmerz ist es einfach nicht wert. (...)

Ein bisschen Hintergrundgeschichte, ich bin viel gereist, nur um sie zu sehen, quer durch die Staaten und so weiter. Habe auch eine Menge Geld ausgegeben. Was mir klar gemacht hat, dass sie solche Idioten sind, war, als sie diese Person in der Gruppe (die im gleichen Staat wie ich lebte) zu einem lustigen Gruppenausflug eingeladen haben und nicht mich. Ich bin immer noch wütend darüber, dass ich sie in meinem Haus schlafen ließ und ihnen eine Stadtführung gab, als sie meinen Staat besuchten."

[in-trbl via Reddit]

Die Freundinnen bemerkten nicht, dass sie die Dritte im Bunde ausgrenzten.
Quelle: imago images / Westend61

#2 Das dritte Rad am Wagen

"Wir gingen spät abends nach einer durchzechten Nacht nach Hause. Die beiden liefen nebeneinander und ich war hinter ihnen. Sie ignorierten mich und ich fing an, hinterherzuhinken. Als es jedoch immer offensichtlicher wurde, dass ich unsichtbar war und sie sich immer weiter entfernten, konnte ich es nicht mehr ertragen und schrie schließlich "Fi**t euch!" Unnötig zu sagen, dass, wenn sie mich vorher nicht mochten, sie mich danach wirklich nicht mochten."

[jesuislafille via Reddit]

Der Mensch bekam keine Unterstützung seiner Freunde, in dem Moment, an dem er sie am meisten brauchte.
Quelle: imago images / agefotostock

#3 Im Stich gelassen

"Als meine Mutter Krebs hatte, musste ich nach Hause kommen und das College abbrechen, um der Familie zu helfen. Ich sagte, dass ich vielleicht etwas emotionale Unterstützung bräuchte usw. daraufhin wurde ich am nächsten Tag geghostet. Der wirklich beschissene Teil ist, dass ich einem von ihnen mit der Krebserkrankung der Großmutter geholfen habe und auch dabei als ihre Brüder einen Selbstmordversuch unternommen hatten."

[Fallen_Walrus via Reddit]

Der Freund war dem Anderen kein guter Freund in einem wichtigen Moment seines Lebens.
Quelle: imago images / Imaginechina-Tuchong

#4 Kein Gleichgewicht 

"Es war der Anfang vom Ende für eine Beziehung, als mir etwas Ähnliches passierte. Sein Vater hatte Krebs im Endstadium, und ich habe ihn nie kennengelernt (er fühlte sich zu unwohl, als wir anfingen, uns zu verabreden). Ich ging trotzdem zur Beerdigung, zur Totenwache, half ihm, das Haus für den Verkauf zu räumen. Ich war bei jedem Schritt während der Krankheit, dem Tod und danach dabei.

Dann wurde bei meiner Mutter Krebs diagnostiziert, und er war überhaupt nicht unterstützend. Ich weiß, dass es nach dem Tod seines eigenen Vaters schwierig gewesen sein muss, aber ich meine NULL Unterstützung, und am Ende brauchte er noch mehr Unterstützung von mir in Bezug auf seine Angst vor dummen Dingen, wie zum Beispiel, dass er eine Seite seines Tagebuchs verloren hatte und ich stundenlang danach suchen musste, weil er Angst hatte, jemand würde sie finden und ihn verurteilen."

[d3gu via Reddit]

Die Vertrauten nutzen sie nur aus.
Quelle: imago images / Cavan Images

#5 Die Freunde, die einen ausnutzen

"Ich war wie eine Dekoration in ihren Gesprächen untereinander, und sie sprachen nur mit mir, um mir Dinge zu sagen wie "Sei still!" Oder "kann ich das ausleihen bitte"

[XxToxicandyxX via Reddit]

Der Mann hätte mehr von seinen Gefährten erwartet in dem Augenblick, als es ihm schlecht ging und er es ihnen erzählen wollte.
Quelle: imago images / PhotoAlto

#6 Aufmerksamkeit

"Als ich in einer tiefen Depression steckte und mich endlich meinen Freunden öffnete und sie sich über mich lustig machten und sagten, ich würde nur versuchen, Aufmerksamkeit zu bekommen.

Ergänzung: Ich habe NICHT erwartet, dass dies so viel Aufmerksamkeit bekommen würde, ich dachte, es würde einfach begraben und vergessen werden. Aber für die, die gefragt haben, es geht mir jetzt viel besser und ich habe seit Jahren nicht mehr mit ihnen gesprochen."

[Witchingly-witchy via Reddit]

Ein Mann erzählt von dem Moment, als er herausfand, dass seine Exfreundin mit seinen Freunden in den Urlaub fährt.
Quelle: imago images / Ralph Peters

#7 Die falschen Freunde

"...Als ich mit einem Mädchen Schluss gemacht habe, mit dem ich weniger als 5 Monate zusammen war und sie mich alle für sie verlassen haben und ich dann herausgefunden habe, dass sie alle zusammen eine Reise nach Colorado machen und sich niemand die Mühe gemacht hat, es mir zu sagen. Ich fand das auf Facebook heraus.

[nslusz via Reddit]

Die Kameraden mussten die Miete des Mitbewohners ab dem Moment übernehmen, als er verschwand.
Quelle: imago images / photothek

#8 Der schlimme Mitbewohner

"Als er mich und unseren anderen Freund/Mitbewohner um 700 Dollar beim Zocken gebracht hat und als wir ihn dann damit konfrontiert haben, hat er all seine schönen Sachen mitgenommen und uns überlassen, seinen Müll loszuwerden. Er hat uns nie unser Geld zurückgegeben. Also waren wir im Grunde genommen bei 700 Dollar im Minus, was bedeutet, dass wir alleine das Geld aufbringen mussten für Miete etc. mit einem Einkommen weniger, und wir mussten dafür bezahlen, seinen Mist loszuwerden.

Fi** dich, Vance."

[kozmik_786 via Reddit]

Von seinen Freunden hätte er in dem Moment, als er geheiratet hat, etwas mehr erwartet.
Quelle: imago images / YAY Images

#9 Die Whats-App Gruppe

"Ich bin momentan genau an dieser Stelle. War immer irgendwie stolz zu wissen, dass sich alle auf mich verlassen können und ich da bin, wenn sie etwas brauchen.

Die letzte "Keine Gruppe" WhatsApp-Konversation ist vom September 2020. Nichts zu Weihnachten, keine Neujahrswünsche. Meine (ehemals) beste Freundin, die ich seit 27 Jahren kenne, hat in den letzten zwei Jahren kaum auf Chats geantwortet. Als ich letztes Jahr geheiratet habe, gab es ein paar "Glückwünsche" in unseren Gruppen. Nicht ein einziger Einzelchat tauchte auf.

Irgendwie nervt das..."

[theegreensmile via Reddit]

Jemand erzählt, dass er die Vertraute nicht versteht.
Quelle: imago images / YAY Images

#10 Die Verfolgung

"Ich war mit diesem Mädchen "befreundet", so sehr, dass ich sogar mehrmals bei ihr zu Hause war und wir viel zusammen abhingen. Dann plötzlich während des Sportunterrichts sagt sie mir lautstark, ich solle aufhören, ihr zu folgen", während wir drinnen Runden drehten. Es war ein paar Tage nach ihrem Geburtstag (zu dem ich ihr ein Geschenk gemacht hatte).

Danach habe ich sofort aufgehört, mit ihr zu reden. Ich verstehe Menschen einfach nicht."

[Just_love1776 via Reddit]