8 Dinge, die du niemals in der Toilette herunterspülen solltest

Gerade wenn es schnell gehen muss und wir nicht nachdenken, spülen wir vieles die Toilette herunter. Die Dinge solltest du aber niemals herunterspülen:

Einige Dinge sollte man nicht das WC herunterspülen.
Quelle: imago images / Norbert Schmidt

An einigen Tagen sind wir besonders abgelenkt. Dann kann es auch vorkommen, dass wir unseren Job vermasseln und etwas falsch machen. An diesen Tagen tun wir Dinge, die wir lieber nicht tun sollten. Klar, manches fällt uns in letzter Minute noch auf, aber manches eben auch nicht. Aber dann ist es schon passiert. Genauso geht es uns auch, wenn wir Dinge die Toilette herunterspülen, die eigentlich nicht in den Untiefen des Abwassers landen sollten. 

Diese Dinge solltest du auf keinen Fall die Toilette herunterspülen:

Medikamente gehören nicht in das Grundwasser, daher sollten sie nicht in der Toilette landen.
Quelle: imago images / Geisser

#1 Medikamente

Egal, welche Tabletten es sind, du solltest sie auf gar keinen Fall in der Toilette herunterspülen. Die Rückstände können nämlich nur unter schwierigen und aufwendigen Mitteln aus dem Wasser entfernt werden. Schlimmstenfalls landen die Medikamentenrückstände in unserem Grundwasser- das wäre wirklich eklig, oder? Entsorg die Medikamente besser im Restmüll oder gebe sie in einer Apotheke ab. 

Auch Kuscheltiere gehören nicht die Toilette heruntergespült.
Quelle: imago images / Westend61

#2 Plüschtiere 

Ja, das klingt erst einmal ziemlich absurd, aber leider gibt es genügend kleine Kinder, die ihr Plüschtier "aus Versehen" im Wasser "spielen lassen". Dabei passiert es das ein oder andere Mal, dass das kleine Plüschtier aus den Händen der Kinder fällt und herunter gesogen wird. Natürlich nur, wenn es klein ist. Aber das sollte man besser vermeiden, oder?

Viele machen den Fehler, Nudeln und andere Essensreste die Toilette herunterzuspülen.
Quelle: imago images / Niehoff

#3 Essensreste 

Klar ist es manchmal einfacher, das übrig gebliebene Essen die Toilette herunterzuspülen, aber das solltest du lassen! Allerdings können die Fette, die im Essen enthalten sind, zu Verstopfungen in der Toilette führen. Also entsorg deine Essensreste besser doch im Hausmüll. Eine Verstopfung in der Toilette wollen wir schließlich besser vermeiden, das ist nämlich wirklich eklig! 

Außer Toilettenpapier sollte nichts in der Toilette landen.
Quelle: imago images / Mario Aurich

#4 Papier

Vielleicht denkst du dir, dass machst du ohnehin nicht? Aber leider gibt es Menschen, die ihr Papier so entsorgen, zumindest das ein oder andere Knöllchen landet im Abwasser und wird heruntergespült, ehe einem auffällt, dass das eventuell zu Verstopfungen führen kann. Die Wahrscheinlichkeit ist auf jeden Fall hoch. Lass es also lieber bleiben!

Kaugummi solltest du nicht das Abwasser herunterspülen.
Quelle: imago images / Westend61

#5 Kaugummi

Auch Kaugummis gehören in den Restmüll und nicht in die Toilette! Vielleicht am ehesten noch in den Biomüll, aber vermeide es, Kaugummis die Toilette herunterzuspülen. Der Kaugummi kann sich in der Toilette festsetzen und dadurch deinen Abfluss blockieren, wäre das nicht ärgerlich?

Katzenstreu verstopft den Abfluss, daher solltest du ihn nicht das WC herunterspülen.
Quelle: imago images / blickwinkel

#6 Katzenstreu

An alle Liebhaber von Katzen oder sonstigen vierbeinigen Wesen: Bitte nutzt für die Entsorgung des Streus nicht die Toilette! Klar, du denkst dir, wir nutzen doch auch die Toilette und deine Katze ist dein Ein und Alles und darf daher vielleicht sogar deine Toilette nutzen und du spülst danach?! Nein, denn das Katzenstreu legt sich durch das Gewicht in den Rohren ab und blockiert somit den Durchgang des Abwassers. Entsorgst du das Streu also nicht fachgerecht, wird es zu Verklumpungen kommen, die schnell einen Handwerker benötigen! 

Das Bratfett gehört ebenfalls nicht in das WC, sondern in den Müll.
Quelle: imago images / Jochen Tack

#7 Bratfett

Um dir selbst einen Gefallen zu tun, solltest du das Bratfett nicht im WC herunterspülen. Denn in Verbindung mit Wasser kann es zu Verklumpung führen, die letztlich eine Verstopfung verursacht. Bestenfalls lässt du das Fett also einfach abkühlen und entsorgst es dann im Hausmüll. Wenn du besonders viel Bratenfett nutzt, kannst du es auch in ein Glas füllen und dann in den Müll werfen. 

Gerade wenn man eine Erkältung hat, möchte man am liebsten Taschentücher in die Toilette werfen.
Quelle: imago images / MiS

#8 Taschentücher

Gerade wenn man eine Erkältung hat, möchte man am liebsten Taschentücher in die Toilette werfen. Schließlich denkt man dann, dass die Bakterien weit genug von einem entfernt sind und durch das Wasser "zerstört" werden. Wenn du jetzt aber denkst, dass es keinen Unterschied macht, ob du Klopapier oder Taschentücher die Toilette herunterspülst, irrst du dich. Denn die Taschentücher sind aus einem anderen Material, das sich im Wasser leider nicht auflöst. Auch in dem Fall kommt es dann früher oder später zu einer Verstopfung.