Die 10 gruseligsten Dinge, die Menschen im Wald passiert sind

Im Wald kann vielen Menschen schon mal mulmig werden. Besonders in der Nacht. Diese Leute von Reddit haben ziemlich gruselige Dinge erlebt!

Ein gruseliger Wald, in dem ein gruseliger Mensch steht
Quelle: IMAGO / Panthermedia

Es geht doch nichts über eine gute Gruselgeschichte! Und welcher Ort ist besser zum Gruseln geeignet als ein Wald? Nur im Licht des Mondes, keine Menschenseele weit und breit – und dann ein Geräusch. Vermutlich kann nirgendwo ein friedlicher Ausflug in die Natur schneller in Panik umschlagen. Das zeigen auch die wahren Geschichten von Reddit-Nutzern, die sie auf die Frage hin geteilt haben, was die schaurigsten Dinge waren, die sie jemals in einem Wald erlebt haben. Eine Sammlung der besten gruseligsten Antworten findet ihr auf den nächsten Seiten!

Mit einem Klick auf 'Weiter' geht es los!

Ein unerklärliches Phänomen: Ein Hase wurde von einer Gestalt im Wald zerfetzt
Quelle: IMAGO / Panthermedia

#1 Der Lauf der Natur?

"Meine Katze hat mir früher immer Dinge gebracht, meistens tote, aber manchmal auch noch lebende. Sie brachte mir einen kleinen Wildhasen, der nicht tot war, also habe ich ihn genommen und bandagiert. Ich behielt ihn für ungefähr eine Woche, bevor er wieder normal herumzappeln konnte und mein Vater meinte, dass es vermutlich eine gute Idee wäre, ihn wieder rauszubringen. Ich nahm ihn zu einem der Bäche nahe unseres Hauses mit und setzte ihn neben einen Baum unter ein paar Kletterpflanzen.

Es dauerte vielleicht fünf Schritte, bevor ich ein Schreien hörte und als ich mich umdrehte, hatte irgendetwas den Hasen entzweigerissen. Ich habe nicht gesehen, was es war und habe auch nichts herumrennen hören. Ich bin sicher, dass es ein Fuchs oder sowas war, aber ich bekomme immer noch Panik, wenn ich daran denke."

[pocketcleric via Reddit]

Ein gruseliger Wald in dem eine Gestalt oder ein Tier gruselig hin und her springt
Quelle: IMAGO / Westend61

#2 Die dunkle Gestalt

"Als ich 13 war, ging ich mit zwei Freunden in einen Wald. Wir folgten einem Weg, der wie ein ‚Y‘ geformt war und dann sah ich eine dunkle Gestalt oder ein Tier auf der linken Seite des Weges seitwärts auf die rechte Seite springen und sich unter einem Baum verstecken und dann auf uns zurennen. Wir sind einfach so schnell wir konnten gerannt und nie mehr in den Wald zurückgekehrt."

[HabiTheHushed via Reddit]

Ein Mensch sah einmal im Wald eine hässliche Fratze, ein gruseliges Gesicht im Baum
Quelle: IMAGO / Alice Dias Didszoleit

#3 Die Fratze im Baum

"Es war später Oktober und der Sonnenuntergang stand gerade richtig, um in den Wald zu scheinen und einen hohlen Baum auszuleuchten. Der Baum selbst hat ein bisschen gruselig ausgesehen, aber als die Sonne ihn getroffen hat, wurde sein Inneres blutrot, es erleuchtete etwas, das aussah wie ein gruseliges Gesicht, das aus dem Baum heraus starrt. Einfach ein mega gruseliges, einmaliges Erlebnis."

[DatTF2 via Reddit]

Ein Zelt im Wald. Die Gefahr entführt zu werden, ist nicht gering
Quelle: IMAGO / blickwinkel

#4 Der gruselige Entführer

"In den 80ern bin ich mit Freunden in den Wäldern von Pennsylvania campen gegangen. Ich war 16 und sehr dünn (das waren wir alle). Ich habe in meinem Zelt geschlafen, als ich plötzlich aufwachte und an meinem Fuß von einer Person mit einer großen Hand zur Hälfte aus meinem Zelt gezogen wurde. Ich hatte so große Angst, ich konnte für eine gefühlte Ewigkeit nicht schreien. Es ließ mich los als ich zur Hälfte aus dem Zelt war und hörte, wie es den Pfad hinunter und in den Wald rannte. Es war nicht Big Foot, sondern definitiv ein Mann. Schließlich konnte ich endlich schreien und weckte meine zwei Freunde auf. Habe den Rest der Nacht nicht geschlafen und sobald am Morgen Licht da war, haben wir uns schleunigst auf den Weg nach Hause gemacht. Ich habe nie wieder gecampt."

[Snidelywhiplash000 via Reddit]

Ein gruseliger Mann im Wald, der Spaziergängern durchaus Angst machen kann
Quelle: IMAGO / Panthermedia

#5 Der Mann im Wald

"Einmal dachten mein Freund und ich, dass es lustig wäre, nachts auf einem Weg in den Wald zu gehen. Wir fingen an, ein bisschen panisch zu werden, weil es dunkel war und wir Angsthasen sind. Aber auf dem Weg zurück zum Pfad sahen wir einen Mann, der in der Mitte des Weges stand (ein breiter Asphaltweg) und es war wie eine Szene aus einem Horror-Film. Er stand einfach da und starrte. Wir vermuteten, dass es ein obdachloser Typ war, der zu viele Drogen genommen hatte. Er bewegte keinen Muskel, starrte nur geradeaus. Ich bekam Panik bei dem Gedanken, dass er sich auf uns zu bewegen könnte. Wir sind sehr langsam und so weit weg von ihm wie möglich an ihm vorbeigegangen, bis wir an dem gruseligen Typen vorbei mussten. Ich habe dauernd zurückgeschaut und erwartet, dass er sich bewegt oder sowas, aber er stand einfach da."

[kristovian via Reddit]

Ein Hund im Wald, der etwas witterte
Quelle: IMAGO / Alice Dias Didszoleit

#6 Die Witterung

"Ich lief die riesige Hügellandschaft rund 25 Minuten von meinem Haus entfernt hoch. Ich folgte meinem Hund und wir landeten ein bisschen abseits vom Weg, aber ganz oben. Als ich ein Kind war, bin ich häufig dort hochgelaufen und ich erinnere mich, dass es sich hin zu einer riesigen Moorlandschaft öffnet, aber es war so neblig, dass ich kaum die Hände vorm Gesicht sehen konnte. Ich setzte mich hin, um nach Luft zu schnappen und mein Hund hat herumgeschnüffelt. Plötzlich hört sie auf, zeigt auf und fängt an zu knurren. Ich kann immer noch nichts sehen oder hören. Sie fängt an, rückwärts zu mir zu kommen und zu bellen, also rief ich laut, um zu sehen, ob jemand in der Nähe war. Keine Antwort. Mittlerweile ist der Hund so verrückt am Bellen/Jaulen/Knurren, wie ich sie noch nie erlebt habe. Ich habe sie schnell an ihre Leine gemacht und bin so schnell wie möglich da rausgerannt."

[tostumbleupon_ via Reddit]

Menschen, die campen, sehen ab und zu auch einen Hirsch im Wald
Quelle: IMAGO / R. Kistowski/wunderbare-Erde

#7 Die leuchtenden Augen

"Wir waren campen und haben gehört, wie etwas auf uns zu lief. Ich benutze meine Taschenlampe und wir sehen zwei leuchtende Augen auf uns schauen. Wir waren totenstill. Ich weiß nicht, ob ihr je gehört habt, wie ein Hirsch sehr schwer ausatmet, aber der Mist klingt verdammt mächtig. Wir dachten, wir würden mitten in der Nacht ermordet werden."

[FoolsGhold via Reddit]

Ein Mann, der Dudelsack spielt. Was ziemlich beängstigend sein kann, wenn man nicht weiß, woher das Geräusch kommt
Quelle: IMAGO / imagebroker

#8 Die Dudelsäcke

"Mein Mann und ich waren unterwegs wandern und hörten plötzlich wie aus dem Nichts Dudelsäcke. Niemand in der Nähe, weit weg von dem Denkmal, um das die Wege herum waren, nur … verdammt laute Dudelsäcke. Wir bekamen direkt Panik. Haben nie herausgefunden, wo sie herkamen."

[kiwi_goalie via Reddit]

Ein Wald, in dem ein Auto anhielt, weil die Fahrerin ein mulmiges Bauchgefühl hatte
Quelle: IMAGO / Addictive Stock

#9 Das mulmige Bauchgefühl

"Vor ein paar Jahren wurde ein Mädchen in meiner ländlichen Stadt vermisst. Ein paar Monate später saß ich mit meiner Mutter im Auto, als sie eine Straße bemerkte, auf die sie vorher nie geachtet hatte, und das starke Gefühl hatte, sie müsse abbiegen. Ich war natürlich erschrocken und verwirrt, als sie so still wurde, mir sagte, ich solle im Auto bleiben. Sie sprang mitten im Nirgendwo raus und ging in den Wald. Sie kam nach ungefähr 10 Minuten zurück und sah verärgert und verwirrt aus, da sie nichts gefunden hatte, um ihr seltsames Gefühl zu erklären. Sie sagte mir nicht, warum sie angehalten hatte. Bis die Leiche des Mädchens schließlich ein paar Wochen später auf derselben Straße gefunden wurde, etwa eine Meile von unserer Haltestelle entfernt."

[Chiore via Reddit]

Eine Beinprothese, die einem Straftäter gehörte, der im Wald vor der Justiz flüchtete
Quelle: IMAGO / Addictive Stock

#10 Flucht vor der Justiz

"Vor ungefähr 22 Jahren waren zwei meiner Cousins ​​mit ihrem Vater beim Wandern oder Campen mitten im Nirgendwo unterwegs und fanden etwas, das sie für ein menschliches Bein hielten, aber in Wirklichkeit eine verlorene Prothese war. Es stellte sich heraus, dass es einem Typen gehörte, der versuchte, einer Verhaftung wegen Drogendelikten zu entgehen, indem er im Wald lebte."

[SoldMySoulForHairDye via Reddit]

Empfohlener externer Inhalt
Spotify

Wir benötigen deine Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Spotify-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Spotify-Inhalte auf www.unnuetzes.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Spotify-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Spotify übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wer noch mehr schaurige Geschichten hören möchte, sollte hier auf Spotify reinhören. Viel Spaß beim Gruseln!