Wer beim Autofahren diese Brille trägt, muss bezahlen

Hohe Bußgelder für den falschen Sonnenschutz

Wer beim Autofahren diese Brille trägt, muss bezahlen

Hier befindet sich die Blendschutzkategorie

Normalerweise sieht man auf der Innenseite der Bügel Informationen zur Lichtdurchlässigkeit. "Cat.2" entspricht beispielsweise der Blendschutzkategorie 2 und ist damit zulässig. Wer wirklich sicher gehen will, sollte außerdem auf die Farbe der Gläser achten. Rote, blaue oder orange Gläser sehen zwar schön aus, aber verfälschen auch die Lichter von Ampeln oder Straßenschildern. Also am besten lieber zu neutralen Farben greifen.

Außerdem sollte die Brille entspiegelte Gläser haben, da sie Reflexionen durch das Sonnenlicht besser reduzieren kann. Wenn auf dem Führerschein vermerkt ist, dass eine Brille zum Autofahren benötigt wird, sollte man sich eine Sonnenbrille mit Sehstärke anschaffen. Wer riskiert, eine normale zu tragen, kann mit einem Bußgeld von 25 Euro rechnen. Also nehmt euch Zeit, um die richtige Sonnenbrille zu kaufen, dann seid ihr erstens sicher auf der Straße unterwegs und riskiert zweitens kein Bußgeld oder Diskussionen mit der Polizei.