Hartz und herzlich: Schwangere Jasmin (15) raucht weiter

Ihre Begründung ist unfassbar

Hartz und herzlich: Schwangere Jasmin (15) raucht weiter

Rauchen ist eine häufig unter- oder falsch eingeschätzte Sucht. Viele Menschen bemerken gar nicht, wie abhängig sie bereits von der Droge sind und geben immer mehr Geld dafür aus. Besonders schwierig fällt es den meisten deshalb, wieder komplett rauchfrei zu werden. Viele benötigen zahlreiche Monate oder sogar Jahre und Hilfsmittel wie Nikotinpflaster.

Doch was, wenn man süchtig ist und schwanger wird? Rauchen kann bekanntlich die Entwicklung des heranwachsenden Babys stark negativ beeinflussen, weshalb Frauen in der Regel sofort mit dem Rauchen aufhören, wenn sie einen Kinderwunsch haben bzw. spätestens, wenn sie von ihrer Schwangerschaft erfahren. Aber nicht allen gelingt das.

In der TV-Sendung "Hartz und herzlich" sorgt nun ein junges Mädchen mit ihrem Verhalten für Fassungslosigkeit: Jasmin ist schwanger und raucht trotzdem weiter.

Wie sie das rechtfertigt, erfahrt ihr auf der nächsten Seite.