Deswegen lassen sich immer mehr Leute freiwillig mit HIV anstecken

Ist es Liebe oder Wahnsinn?

Deswegen lassen sich immer mehr Leute freiwillig mit HIV anstecken

HIV kennen wir als eine tödliche Immunschwäche-Erkrankung, die nach Monaten oder Jahren zu Aids führen kann. Sie wird durch Körperflüssigkeiten wie Blut, Sperma und Vaginalsekret übertragen.

Gefährlich, würde jeder sagen? Falsch. Denn mittlerweile stecken sich immer mehr Menschen freiwillig an diesem tödlichen Virus an. 

In Online-Foren suchen "Bug Chaser", also "Virussuchende", die die Krankheit haben wollen, nach "Gift Givern". Das sind die, die bereits die Erkrankung haben und das "Geschenk" des Virus weitergeben. Bug Chaser und Gift Giver treffen sich dann zum "Pozzen"; so wird der Vorgang genannt, bei dem der Virus durch Geschlechtsverkehr weitergegeben wird. Oft geben die Virussuchenden sogar Geld dafür!

Doch was bringt diese Menschen dazu, sich freiwillig mit solch einer tödlichen Krankheit anstecken zu lassen?

Auf den nächsten Seiten verraten wir es euch!