Bauchspeicheldrüsenkrebs: aggressive Krankheit, die ganz harmlos beginnt

Die Symptome dieser Krebsart sind anfangs harmlos und schwer abzugrenzen. Meist können Ärzte erst im weiteren Verlauf der Krankheit eine sichere Diagnose stellen. Der Krebs kommt relativ selten vor, endet aber in den meisten Fällen tödlich.

Bauchspeicheldrüsenkrebs: aggressive Krankheit, die ganz harmlos beginnt

Wie genau es zu der Bildung von Tumoren an der Bauchspeicheldrüse kommt, bleibt bislang ungeklärt. Es wurden jedoch Risikofaktoren ausgemacht, die diese Krebsart begünstigen. Dazu zählen Rauchen, Übergewicht und übermäßiger Alkoholkonsum. Zusätzlich spielen aber auch die Ernährung und genetische Faktoren eine Rolle. 

Sind nahe Verwandte bereits an einem Pankreaskarzinom erkrankt, ist eine ärztliche Beratung sinnvoll. Besonderes Risiko besteht für Menschen, die an einer erblich bedingten Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) leiden. Bei Verdacht oder Beratungsbedarf ist der Hausarzt in der Regel der erste Ansprechpartner. 

Welche Formen es gibt und wo diese auftreten, erfährst du auf der nächsten Seite...