Das passiert in deinem Körper, während du stirbst

So fühlt es sich wirklich an

Das passiert in deinem Körper, während du stirbst

So verläuft der Todesprozess

Moment mal, Todesprozess? Ist der Tod nicht nur ein Augenblick, der eben finale, der unserem Leben ein Ende setzt? Nein, vielmehr verläuft er über mehrere Phasen, die mit dem Herzstillstand beginnen. Da nun kein Sauerstoff mehr zu den anderen Organen gepumpt wird, sterben diese nacheinander ab. 

Etwa 30 Sekunden nach dem Herzstillstand stellt auch das Gehirn all seine Funktionen ab, woraufhin es innerhalb von nur 10 Minuten zu irreversiblen Hirnschäden kommt. Dabei ist die Großhirnrinde, die das Bewusstsein und die Erinnerungen steuert, zuerst betroffen. Der Sterbende erleidet Bewusstseinsveränderungen bis hin zu Halluzinationen – und, du ahnst es sicherlich bereits– auch Nahtoderfahrungen lassen sich so erklären.

Schließlich kommt es zu einer vollkommenen Bewusstlosigkeit – jetzt ist nur noch das Zwischenhirn aktiv, das für lebenswichtige Funktionen wie zum Beispiel Atmung oder Reaktivierung anderer Hirnregionen zuständig ist. 

Okay, jetzt wissen wir also, was genau in uns abläuft – doch wie fühlt sich das alles an?