Mit Mett auf der Autobahn beworfen

Was lustig klingt, war hochgefährlich

Mit Mett auf der Autobahn beworfen

Wenn auf der Autobahn eines mit Sicherheit aufkommt, dann Frust: Frust über Drängler und Raser, Frust über zu langsame Fahrer und über die, die einen schneiden. Dass sich dieser Frust auch schnell in aggressiven Gesten äußert, ist dabei auch nichts Neues. Neu ist hingegen, womit ein 21-Jähriger Autofahrer Anfang November dieses Jahres bei einem Streit mit einem anderen Autofahrer beworfen wurde: Wie der skurrile Polizeibericht bestätigt, wurde hier ein Mettbrötchen zum Wurfgeschoss.

Erfahrt weitere Details zu diesem skurrilen Angriff auf den nächsten Seiten.