Zweifel am Selbstmord von Daniel Küblböck

Ungefähr zwei Wochen nach seinem Verschwinden vom Bord eines Kreuzfahrtschiffes melden sich Bekannte und Verwandte des Sängers zu Wort und veröffentlichen ihre Zweifel an dem angeblichen Suizid.

Daniel Küblböck. Der Ex-DSDS Kandidat wird seit über zwei Wochen vermisst. Er sprang wohl auf einer Kreuzfahrt von der AIDAluna vor Neufundland von Bord. Tage und Nächte wurde mit Booten und Hubschraubern nach ihm gesucht, ohne Erfolg. Verschiedene Theorien über seinen Tod wie Selbstmord und vorgetäuschte Umstände kursieren im Netz. Einige glauben nicht, dass er Suizid begangen hat, sie sagen sogar, er könne noch leben. Im Internet wurden viele Theorien gepostet, dass alles nur vorgetäuscht und gespielt war. Doch was ist dran an den Vorwürfen?