Die erste Kopftransplantation der Welt

So soll sie aussehen und so bereitet sich der Patient vor

Das ist der Patient

Der gebürtige Russe ist 32 Jahre alt und stellte sich öffentlich auf einer Pressekonferenz dazu bereit, seinen Kopf transplantieren zu lassen. Der Mann leidet an Muskelschwund, wodurch er bewegungsunfähig wurde. Die Operation stellt für ihn die einzige Option dar, jemals einen völlig funktionstüchtigen Körper zu besitzen. 

Um seinen Schützling auf die OP vorzubereiten, trifft Canavero Vorkehrungen: Er setzt ihn tagtäglich in eine VR-Maschine und sensibilisiert ihn via Virtual-Reality-Technologie. 

All dies deutet daraufhin, dass die Transplantation wirklich noch dieses Jahr stattfinden wird. Experten halten das Vorhaben für ethnisch unkorrekt und gefährlich - sie gehen nicht davon aus, dass Spiridonov  überleben kann.