Die Bedeutung dieses Verkehrszeichens kennen die wenigsten

MLC-Schilder für Militärfahrzeuge

Im täglichen Straßenverkehr müssen Autofahrer auf zahlreiche Schilder achten. Einige kommen allerdings selten bis gar nicht vor und sind daher eine Besonderheit. Ist dir dieses Verkehrsschild schon einmal aufgefallen? Die orangen oder gelben Schilder sieht man immer seltener auf den deutschen Straßen, doch die wenigsten wissen, was sie eigentlich bedeuten. Wir klären auf, was dahinter steckt und für wen sie überhaupt wichtig sind. 

Die Schilder heißen MLC-Schilder und waren für Militärfahrzeuge relevant. Die englische Abkürzung steht für "Military Load Classification" und gibt Auskunft darüber, mit wie viel Gewicht Militärfahrzeuge über die Brücke fahren dürfen. Alle Bundeswehr-Fahrzeuge ab drei Tonnen sind mit einer MLC gekennzeichnet und müssen auf solche Schilder achten. Seit den 60er Jahren stehen die Schilder vor allem im Westen Deutschlands vor Brücken. Im kalten Krieg wurden sie dort und an militärisch wichtigen Straßen aufgebaut. 

Panzer- und LKW-Zeichen

Hat das Schild ein zusätzliches Panzerzeichen, enthält es in der Regel zwei Hinweise. Einer gilt für das Befahren der Brücke in einer Richtung und der andere steht für den Verkehr aus beiden Richtungen. Die MLC-Zahl über den Pfeilen gibt dann Auskunft über das zulässige Gewicht. Doch wo befinden sich die Schilder heute? Schließlich sind sie nicht jedem bekannt.

Nach dem kalten Krieg wurden die Verkehrszeichen nach und nach wieder abgebaut. Schließlich ist der Bedarf an Militärfahrzeugen nicht mehr so groß und für LKWs gibt es andere Schilder, die das maximale Gewicht vorschreiben. Übrigens: In Ostdeutschland durften die Schilder nie installiert werden. Die Verkehrszeichen sind heute nur noch eine Erinnerung an die Teilung Deutschlands und werden in Zukunft komplett verschwinden.

Das Schild auf der nächsten Seite kennt ihr bestimmt auch noch nicht.

Kennt Ihr die Bedeutung von diesem Verkehrszeichen? Dieses Verkehrszeichen findet ihr seit letztem Jahr auf der...

Posted by Fischer Academy GmbH on Friday, March 10, 2017

Dieses Verkehrszeichen sorgte in letzter Zeit auch für reichlich Verwirrung. Dabei ist es streng genommen kein Verkehrszeichen. Diese schwarz weißen Schilder, die zuerst auf der Autobahn zwischen München und Ingolstadt aufgestellt wurden, sind für computergesteuerte Autos. Mit diesen sogenannten Landmarken können die selbstfahrenden Autos ihre Position sehr genau bestimmen und mi ihrem GPS abgleichen, wo sie sich befinden. Teile der A9 und A93 werden seit Mai 2015 zum "digitalen Testfeld Autobahn" vom Bundesverkehrsministerium ernannt.