20 Filmszenen, bei denen sich Schauspieler wirklich verletzt haben

Die Show muss weitergehen! Selbst als sich diese Schauspieler während der Filmaufnahmen verletzten, bissen sie die Zähne zusammen und drehten die Szene fertig.

20 Filmszenen, bei denen sich Schauspieler wirklich verletzt haben

Kamera, Licht, Klappe und Action! Für viele Schauspieler gilt: Egal was passiert, bleib in deiner Rolle. Dieses Mantra scheinen die folgenden Stars besonders verinnerlicht zu haben. Alle von ihnen haben sich während einer Aufnahme verletzt, alle von ihnen sind cool geblieben. Die Mühe hat sich ausgezahlt, denn viele dieser Aufnahmen haben es letzten Endes auch in den Film geschafft.

Der Herr der Ringe

Ian McKellens Charakter, Gandalf, sollte beim ersten Besuch von Frodos Haus seinen Kopf sanft am Kronleuchter stoßen, doch die Hütte war in echt auch so klein, dass er sich den Kopf wirklich stark gestoßen hat und seine Reaktion echt war.

Das ist auch nicht die einzige Verletzung bei den Dreharbeiten für die "Herr der Ringe"-Teile. Viermal vorher musste Viggo Mortensen (Aragorn) schon versuchen den Helm eines Orks in Richtung Kamera zu treten. Jedesmal wurde er besser und besser. Beim fünften Versuch trat der dänisch-amerikanische Schauspieler jedoch so doll zu, dass er sich dabei zwei Zehen brach. Wer genau hinsieht, bemerkt, dass er sogar kurz humpelt und dann mit einem Schrei zu Boden geht. Alle dachten, dass er einfach voll in seiner Rolle aufgeht, in Wirklichkeit war es ein Schmerzensschrei. 

Django

Bei dieser Abendbrot-Szene kommt Candy (Leonardo DiCaprio) hinter den Plan von Schultz und Django und stellt die beiden zur Rede. Leonardo taucht in diesem Moment so sehr in seine Rolle ein, dass er mit seiner flachen Hand voller Inbrunst ein Glas zerschlägt und sich daran schneidet. Trotzdem lässt er sich nichts anmerken und nutzt seine blutige Hand sogar noch, um der Szene mehr Dramatik zu verleihen, indem er sie über Brunhildes Gesicht reibt. Den Oscar hat Leo dafür aber trotzdem nicht bekommen …  

Rocky IV

Um die Kampf-Szene zwischen den beiden möglichst echt aussehen zu lassen, kam Silvester Stallone auf die grandiose Idee, dass Dolph Lundgren ihn die ersten 15 Sekunden doch WIRKLICH verprügeln könnte. Gesagt, getan! Lundgren prügelte so hart auf den armen Stallone ein, dass dieser danach 9 Tage auf einer Intensivstation lag.  

Die Unfassbaren - Now You See Me

Erinnert ihr euch noch an die Anfangssequenz von Die Unfassbaren – Now You See Me? In dieser sollte Isla Fisher so tun, als ob sie sich nicht aus dem Wassertank befreien könnte. Nun, während einer Aufnahme schaffte sie es wirklich nicht, sich aus dem Wassertank zu befreien, da sich ihre Ketten verhedderten und sie nicht an den Notfall-Knopf kam, der das Wasser abgelassen hätte. Als sie innerlich schon fast mit ihrem Leben abgeschlossen hatte, schaffte sie es doch noch, sich zu befreien und an die Oberfläche zu schwimmen. 

Inglorious Basterds

Als SS-Standartenführer Landa herausfindet, dass Bridget eine Verräterin ist, erwürgt er sie. Damit die Szene möglichst real wirkt, entschied sich Quentin Tarantino dazu, Diane Kruger wirklich zu würgen. Und ich habe mich schon gewundert, wie sie diesen Effekt nur so gut hingekriegt haben …  

Nightcrawler

Als Louis Bloom, gespielt von Jake Gyllenhaal, einen Nervenzusammenbruch in seinem Appartement erleidet, zerbricht er aus Versehen einen Spiegel. Eine der Scherben landet ungünstig auf seinem Handgelenk und verursacht eine Wunde, die in der Notaufnahme genäht werden musste.  

Apokalypse Now

Auch Captain Willard hat eine harte Zeit in Apocalypse Now. Betrunken sehen wir ihn in einem Hotelzimmer herumtorkeln, einen Spiegel zerdeppern und anschließend mit seiner offenen Wunde über das Bett rollen. Was viele nicht wissen: Schauspieler Martin Sheen war in dieser Szene WIRKLICH betrunken, hat WIRKLICH einen Spiegel zerschlagen und sich dabei auch WIRKLICH verletzt. 

Foxcatcher

Nachdem Mark Schultz eine bittere Niederlage hinnehmen muss, lässt er seine Wut an einem Spiegelschrank aus, den er mit seinem Kopf zerdeppert. Eigentlich sollte Schauspieler Channing Tatum den Spiegel nur eine einzige Kopfnuss verpassen. Stattdessen bekamen wir gleich drei aufeinanderfolgende zu sehen. Mit der ersten zertrümmerte er den Fake-Spiegel, mit dem zweiten den kompletten Schrank und mit dem dritten schlug er sogar noch ein robustes Loch in die Wand. Bei der Aktion zog er sich auch eine Schnittverletzung am Kopf zu, die danach im Film zu sehen ist. 

Die Braut des Prinzen

Kurz bevor Westley mit seiner Geliebten das Schiff erreichen kann, werden sie vom Prinzen gestellt, der Westley mit einem kräftigen Schlag seines Schwerthefts außer Gefecht setzt. Das Schwert war aber anscheinend für den Schauspieler des Prinzen etwas zu schwer, um es sachte auf den Kopf von Cary Elwes (Westley) fallen zu lassen. Stattdessen donnerte es ihm so hart auf den Schädel, dass er wirklich ohnmächtig wurde. 

Rambo: First Blood

Auf einer Klippe wird Rambo von seinen Widersachern in die Enge getrieben. Der einzige Ausweg ist ein Sprung in die naheliegenden Baumkronen. Während der eigentliche Sprung noch von einem Stuntman durchgeführt wurde, entschied sich Stallone dazu, den Fall durch die Baumkronen selbst zu drehen. Bei dieser Aktion landete er so ungünstig auf einem Ast, dass er sich eine Rippe brach. Immerhin hat es diese Szene in den finalen Film geschafft. 

Sieben

Während Brad Pitt in der Rolle von David Mills dem Serienmörder John Doe nachjagt, rutscht er auf dem nassen und glitschigen Boden aus, kommt ins Straucheln und zerschlägt mit seinem Arm ein Autofenster. Dabei durchtrennt er sich eine Sehne und muss eine Armschiene tragen. Damit die Dreharbeiten trotzdem weitergehen können, wurde das Drehbuch um eine Szene ergänzt, in der sich der Detektiv wirklich am Arm verletzt.   

20 Filmszenen, bei denen sich Schauspieler wirklich verletzt haben

Die Mumie

Im Film soll Rick O’Connell (Brendan Fraser) durch den Strick hingerichtet werden. Das hätte die Filmcrew auch fast wirklich geschafft. Da die Schlaufe zu locker wirkte, wurde sie nochmal etwas fester gezogen und schnitt dem Schauspieler wirklich die Luft ab. Das Problem war nur, dass allen erst sehr spät auffiel, dass da was nicht stimmt. Fraser wurde ohmächtig.

Zurück in die Zukunft 3

Etwas ähnliches ist auch Michael J. Fox bei den Dreharbeiten zu Zurück in die Zukunft 3 passiert. Während der Szene im wilden Westen soll auch er erhangen werden. Während des Stunts schaffte er es jedoch nicht, seine Finger rechtzeitig unter seinen Hals zu bringen, um sich abzusichern. Zum Glück fiel einem der Mitarbeiter auf, dass er seine Rolle wohl etwas zu gut spielte. 

Der Pate

Als James Caan Gianni Russo in den Müll wirft, bricht dieser sich zwei Rippen und den Ellenbogen.

Der Zauberer von Oz

Margaret Hamilton übernahm die Rolle der Hexe des Westens. In einer Szene sollte sie sozusagen in Flammen aufgehen. Dafür wurde eine Falltür am Set angebracht, die sich kurz vor dem Hochschlagen der Flammen öffnen sollte. Das Timing stimmte jedoch nicht ganz sodass sie sich Verbrennungen ersten und zweiten Grades zuzog. 

20 Filmszenen, bei denen sich Schauspieler wirklich verletzt haben

Patriot Games

Harrison Ford schlug Sean Bean den Metallhaken bei der Boot-Szene wirklich ins Gesicht. Die Verletzung sieht man ein bisschen später im Film über seinem Auge. 

Gothika

Während einer Szene im Horror-Thriller Gothika, versucht Robert Downey Jr., der den Psychiater Pete Graham einer Klinik spielt, seine Patientin Miranda Grey (Halle Berry) am Boden zu halten. Anscheinend packte Robert Halle während der Dreharbeiten aber etwas zu hart an und brach ihr dabei aus Versehen den Arm.

Fight Club

Erinnert ihr euch an die Szene, in der Edwart Norton und Brad Pitt sich zum ersten Mal prügeln? Edwart Norton schlägt Pitt wirklich volle Kanne aufs Ohr, Pitts Reaktion darauf hat es in den finalen Film geschafft.

Jungfrau (40), männlich, sucht

Ihr denkt, dass die Brusthaarentfernung des Films gefaked war? Nope, alles echt.

Pineapple Express

In einer Szene sollte der Charakter von James Franco mit Vollgas gegen einen Baum laufen. Nur so zu tun als ob schien Franco jedoch nicht genug zu sein. Stattdessen rannte er wirklich mit dem Kopf voran gegen den Baum und zog sich eine leichte Kopfverletzung zu. Ab diesem Zeitpunkt trug Franco während der Dreharbeiten ein Kopfband, um die Verletzung zu verdecken.